Kapsch TrafficCom strebt Börsegang noch vor dem Sommer an

"Nicht zur Veröffentlichung in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien und Japan"

Wien (OTS) - Die auf die Errichtung und den Betrieb von Maut- und Straßenverkehrstelematiksystemen spezialisierte Kapsch TrafficCom AG hat ihre Pläne für einen möglichen Börsegang konkretisiert. Demnach strebt das Unternehmen, das derzeit zur Gänze im Eigentum der Kapsch-Group Beteiligungs GmbH steht, die Erstnotiz an der Wiener Börse, ein günstiges Marktumfeld vorausgesetzt, noch vor dem Sommer an.

Die Kapsch TrafficCom AG hat die Investmentbanken Erste Bank und Sal. Oppenheim beauftragt, den möglichen Börsegang als Konsortialbanken zu begleiten.

Kapsch TrafficCom ist ein international führender Anbieter für innovative Straßenverkehrstelematiksysteme, -produkte und -dienstleistungen. Kapsch TrafficCom entwickelt und liefert vorrangig elektronische Mautsysteme, insbesondere so genannte "multi-lane free-flow" elektronische Mautsysteme und übernimmt den technischen und kommerziellen Betrieb dieser elektronischen Mautsysteme. Darüber hinaus bietet Kapsch TrafficCom Verkehrsmanagementsysteme, wozu Verkehrsüberwachungssysteme, Park- und Zutrittssysteme (innerhalb und außerhalb des Straßenraums) und Verkehrsbeeinflussungsanlagen zählen. Auf der Grundlage von mehr als 15 Jahren Erfahrung im Markt für "multi-lane free-flow" elektronische Mautsysteme ist Kapsch TrafficCom der Meinung, dass das Unternehmen der Weltmarktführer für DSRC ("dedicated short-range communication") basierte "multi-lane free-flow" elektronische Mautsysteme ist (nach der Zahl der ausgestatteten Fahrspuren) und sich - mit mehr als 100 elektronischen Mautsystemen in 26 europäisches Ländern, in Australien, Lateinamerika, dem asiatisch-pazifischen Raum und in Südafrika mit insgesamt mehr als acht Millionen Transpondern und 11.000 ausgestatteten Fahrspuren - bei elektronischen Mautsystemen unter den weltweiten Marktführern positioniert hat. Kapsch TrafficCom hat ihren Sitz in Wien, Österreich, und verfügt über Tochtergesellschaften und Repräsentanzen in 18 Ländern. Zum 31. März 2007 beschäftigte Kapsch TrafficCom insgesamt 774 Mitarbeiter.

"Diese Pressemitteilung dient Werbezwecken. Sie stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Aktien der Kapsch TrafficCom AG hat noch nicht stattgefunden. Etwaige derzeit erteilte Zeichnungsaufträge werden zurückgewiesen. Wenn ein öffentliches Angebot gestellt wird, wird ein von der österreichischen Finanzmarktaufsicht gebilligter Prospekt veröffentlicht und bei der Kapsch TrafficCom AG, Wagenseilgasse 1, A-1120 Wien, Österreich, bei der Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG (Graben 21, Kassensaal, Informationsschalter, A-1010 Wien, Österreich) sowie bei der Sal. Oppenheim jr. & Cie. Kommanditgesellschaft auf Aktien (Untermainanlage 1, D-60329 Frankfurt am Main, Deutschland) während der üblichen Geschäftszeiten zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten werden.

Diese Pressemitteilung sowie die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe in die Vereinigten Staaten von Amerika (U.S.A.) bzw. innerhalb der U.S.A. bestimmt und dürfen nicht an "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. Securities Act of 1933 in der jeweils geltenden Fassung ("Securities Act") definiert) sowie an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den U.S.A. verteilt oder weitergeleitet werden. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den U.S.A. dar. Die Wertpapiere der Kapsch TrafficCom AG wurden nicht gemäß den Vorschriften der Securities Act registriert und dürfen ohne eine vorherige Registrierung bzw. ohne das Vorliegen einer Ausnahmeregelung von der Registrierungsverpflichtung nicht an U.S. persons verkauft, zum Kauf angeboten oder geliefert werden.

Dieses Dokument ist nur an Personen gerichtet, (i) die außerhalb des Vereinigten Königreichs sind oder (ii) die Branchenerfahrung mit Investitionen im Sinne von Artikel 19 (5) der U.K. Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2001 (in ihrer jetzigen Fassung) (die "Order") haben oder (iii) die von Artikel 49 (2) (a) bis (d) der Order ("high net worth companies, unincorporated associations etc.") erfasst sind (alle solche Personen im folgenden "Relevante Personen" genannt). Jede Person, die keine Relevante Person ist, darf nicht auf Grund dieser Mitteilung oder ihres Inhaltes tätig werden oder auf diese vertrauen. Jede Investition oder Investitionstätigkeit, auf die sich diese Mitteilung bezieht, steht nur Relevanten Personen zur Verfügung und wird nur mit Relevanten Personen unternommen."

Rückfragen & Kontakt:

Brigitte Herdlicka
Public Relations & Sponsoring
Kapsch Gruppe
Tel.: +43 (0) 50 811 2705
1120 Wien, Wagenseilgasse 1
E-Mail: brigitte.herdlicka@kapsch.net
www.kapschtraffic.com
www.kapsch.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001