Heilen mit den Händen - Mit manueller Medizin lassen sich auch bei Kindern viele Beschwerden bessern oder gar kurieren

Baierbrunn (OTS) - Nein, es geht nicht um Esoterik, wenn ich vom Heilen mit den Händen spreche. Seit Jahrtausenden hat sich diese manuelle Medizin bewährt und im Laufe der Zeit wurden, vor allem in Fernost, immer mehr Therapieformen entwickelt, die auch bei Kindern viele Krankheiten bessern oder gar kurieren können. Was es für verschiedene Heiltechniken gibt, weiß Chefredakteurin Stefanie Becker vom Apothekenmagazin "Baby und Familie":

0-Ton: 21 Sekunden:
Ja, da gibt es jede Menge. Die gängigsten sind zum Beispiel klassische Massage. Sie kann etwa Asthma und auch Angstzustände lindern. Hier übernimmt in der Regel sogar die Krankenkasse einen Teil der Kosten. Manche Eltern versuchen auch Osteopathie, wenn das Kind spuckt oder Asymmetrien - wie den Schiefhals - zeigt. Außerdem gibt es beispielsweise noch Tuina, Shiatsu oder Reiki.

In wieweit ist die Wirksamkeit dieser Therapieformen wissenschaftlich bewiesen?

0-Ton: 14 Sekunden
Viele fernöstliche Therapien sind aus westlicher, schulmedizinischer Sicht nicht ausreichend belegt. Anders ist dies bei der klassischen Massage. Auch die Chirotherapie kann Muskelspannungen reduzieren und Schmerzen lindern, da gibt es auch Belege für.

Aber auch Mutter und Vater können mit den Händen heilen, wenn sie das Baby massieren und streicheln. Was bewirkt eine Babymassage beim Kind?

0-Ton: 20 Sekunden
Ja, das Streicheln und Massieren, das spricht Millionen von Rezeptoren in der Haut an und das führt dazu, dass sich die Muskeln entspannen und Babys zum Beispiel besser einschlafen. Ganz wichtig ist der Hautkontakt auch bei Frühchen. Hier zeigen Untersuchungen in den USA, dass Frühgeborene Entwicklungsrückstände schneller ausgleichen, wenn sie sanft massiert werden.

Wie Sie Ihr Kleines so richtig verwöhnen können und wie das genau funktioniert, beschreibt "Baby und Familie" in der aktuellen Ausgabe und hat auch gleich zu jedem Massageschritt ein Bild abgedruckt.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Originaltext: Wort und Bild - Baby und Familie

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im APA-OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Ruth Pirhalla
Pressearbeit
Tel.: 0049 89 / 7 44 33-123
Fax: 0049 89 / 744 33-459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001