AVISO/Dermatologenkongress - PK: "Unterschätzte Gefahr für die alternde Haut: Aktinische Keratose" 16.5. 2007, 9 Uhr, Hotel Bristol

Weite Verbreitung - großes Krebsrisiko - neue Behandlungsoptionen

Wien (OTS) - Als "Sonnenschwielen" werden sie oft verharmlost:
Bräunliche Flecken, schuppige oder krustige Erhebungen auf der Haut, von denen fast jeder zweite Mensch über 60 betroffen ist.

Doch bei der verbreiteten Aktinischen Keratose (AK) handelt es sich um eine gefährliche, behandlungsbedürftige
Hauterkrankung: In zehn bis 15 Prozent der Fälle entwickelt sich daraus ein invasives Plattenepithelkarzinom.

Aktuelle Forschungsergebnisse zur unterschätzten Hauterkrankung AK und eine neue Therapieoption, die auf eine Aktivierung des Immunsystems gegen Tumorzellen abzielt, werden im Rahmen des 16. Kongresses der European Academy of Dermatology and Venerealogy (EADV) präsentiert (16.-20. Mai 2007, Wien).

Bitte merken Sie vor:

Mittwoch, 16. Mai 2007, 9:00 Uhr
Hotel Bristol, Arthur Wolf Salon
1010 Wien, Kärntner Ring 1

Referenten:

Univ.-Prof. Dr. Hubert Pehamberger, Leiter der Abteilung für Allgemeine Dermatologie,Medizinische Universität Wien; Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie (ÖGDV)

Univ.-Prof. Dr. Helmut Kerl, Vorstand der Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie, Medizinische Universität Graz

Rückfragen & Kontakt:

B&K; Mag. Daniela Pedross
Dr. Birgit Kofler
Tel. 01/319 43 78, Fax. 01/319 43 78 20
Mail: office@bkkommunikation.at
www.bkkommunikation.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002