Neu-Orientierung im Bereich Shopping-Center und Immobilien:

SPAR Österreich gründet neue Immobilien- und Shopping-Center-Gesellschaft

Salzburg (OTS) - SPAR Österreich bündelt die großflächigen Immobilienaktivitäten und insbesondere die Entwicklung, Errichtung und das Management aller Shopping-Center im In- und Ausland ab 1. Juli 2007 in einer eigenen Gesellschaft. Vorsitzender der Geschäftsführung des neuen Unternehmens wird Mag. Marcus Wild, bisheriger Geschäftsführer der SPAR-Tochtergesellschaft INTERSPAR. Nachfolger in der Geschäftsführung der INTERSPAR werden Mag. Friedrich Seher und Mag. Markus Kaser. SPAR Österreich betrieb 2006 im Inland und benachbarten Ausland 17 Shopping-Center, die einen Umsatz von 1,58 Mrd. Euro
erwirtschafteten.

Neues strategisches Geschäftsfeld ab 1. Juli 2007

Die beiden Hauptsäulen der SPAR Österreich waren bislang der konsequente Ausbau der Lebensmittelhandelsaktivitäten im Inland sowie - seit 1990 über die ASPIAG (Austria SPAR International AG) - der Aufbau von SPAR und INTERSPAR in mittlerweile fünf benachbarten Ländern. Nun wird ab 1. Juli 2007 - als dritte Säule - ein neues strategisches Geschäftsfeld entwickelt: SPAR bündelt die großflächigen Immobilienaktivitäten und insbesondere die Entwicklung, Errichtung und das Management aller Shopping-Center im In- und Ausland und formt hieraus ein neues eigenständiges Unternehmen. Ziel ist, die erfolgreichen Aktivitäten in diesem Bereich noch schlagkräftiger umsetzen zu können.

Marktführerschaft von SPAR im Shopping-Center-Bereich

Im Shopping-Center-Bereich ist die SPAR bereits heute Marktführer in Österreich und Slowenien und verfügt über gut eingeführte Shopping-Center in Nord-Italien, Ungarn und Tschechien. 2006 betrug der Umsatz von 17 großflächigen Shopping-Center über 1,58 Mrd. Euro. Im März 2007 wurde bereits das 18. Shopping-Center - der MURPARK in Graz - eröffnet.

Startschuss für weitere Expansion

Mit der Aufwertung zum neuen Geschäftsfeld gibt SPAR den Startschuss zur weiteren Expansion in diesem Bereich. Die neue Gesellschaft hat bereits mehrere Großprojekte in der Entwicklungs-"Pipeline", vorwiegend im Ausland.

SPAR als Trendsetter in der Shopping-Center-Branche

SPAR gilt als Trendsetter und Pionier in der Shopping-Center-Branche. So konnte erst kürzlich der EUROPARK Salzburg - das "Flagship" unter den Shopping-Centern der SPAR - die höchste Auszeichnung der Shopping-Center-Branche, den begehrten ICSC European Shopping Center Award, erstmals nach Österreich holen. SPAR ist deshalb so erfolgreich im Shopping-Center-Bereich, weil sie Entwickler, Errichter und Betreiber in einem ist. Dies gilt in der Branche als einzigartiger Erfolgsfaktor.

Veränderungen im Top-Management

Als Vorsitzenden der Geschäftsführung der neuen Shopping-Center-und Immobiliengesellschaft ernannte der Aufsichtsrat der SPAR Österreich Mag. Marcus Wild (44). Mag. Wild trat 1994 der SPAR Österreich bei, zunächst als Geschäftsführer der EUROPARK Entwicklungs- und BetriebsGesmbH. 1998 wurde Wild zusätzlich zum österreichweiten Geschäftsführer von INTERSPAR ernannt. In diesen mehr als neun Jahren gelang es ihm, die INTERSPAR zu einer modernen und erfolgreichen Hypermarkt-Kette sowie konzeptionell zu einem internationalen Benchmark zu entwickeln. Unter seiner Führung wurde der INTERSPAR-Hypermarkt in der Plus-City bei Linz als "Bester Supermarkt der Welt" ausgezeichnet. Wild zeichnete weiters für die Übernahme von Maximarkt verantwortlich.

Anfang Juli gibt Marcus Wild die INTERSPAR-Geschäftsführung ab, behält aber weiterhin die Funktion des Geschäftsführers des EUROPARK in Salzburg.

Neu in die Geschäftsführung der INTERSPAR GmbH berufen werden per 1. Juli 2007 der bisherige stellvertretende INTERSPAR-Geschäftsführer Mag. Markus Kaser (35) und per 1. September 2007 als neuer Vorsitzender der INTERSPAR-Geschäftsführung Mag. Friedrich Seher (58). Kaser ist 1998 der SPAR beigetreten und ist seit etlichen Jahren bei INTERSPAR erfolgreich für Marketing und Sortiments-Management Nonfood verantwortlich. Seher leitete von 1990 bis 1998 die größte Regionalzentrale der SPAR mit Sitz in St. Pölten und war für Wien, Niederösterreich und Nord-Burgenland verantwortlich. 1998 wechselte Mag. Seher zur Vivatis Holding AG (vormals AMF) und bekleidete dort seither die Funktion des Vorstandsvorsitzenden.

Daten und Fakten 2006 inkl. Shopping Center

SPAR Österreich-Gruppe (Inland und Ausland)

Unternehmen Umsatz 2006 Wachstum in Euro 1. SPAR Österreich 1.1 SPAR Österreich-Konzern 4,21 Mrd. + 4,3 % 1.2 SPAR-Organisation (= SPAR Österreich-Konzern inkl. Endumsätze der selbstständigen SPAR-Kaufleute) 4,66 Mrd. + 4,0 % 2. ASPIAG (Auslandsgesellschaften der SPAR Österreich) 3,31 Mrd. wechselkursbereinigtes Umsatzwachstum + 16,3 % Umsatzwachstum mit Wechselkursveränderungen + 17,4 % 3. SHOPPING CENTER *) 17 großflächige Shopping-Center 1,58 Mrd. im In- und Ausland 4. SPAR Österreich-Gruppe **) 8,90 Mrd. (Inland und Ausland) *) Darin enthalten EUR 650 Mio. INTERSPAR- und Hervis-Umsätze. **) Summe aus den Punkten 1.2, 2, 3, abzüglich der in Pkt. 3 erwähnten INTERSPAR- und Hervis-Umsätze

SPAR Shopping-Center

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nicole Berkmann
Leiterin Konzernale PR und Information
SPAR Österreichische Warenhandels-AG,
Europastr. 3, 5015 Salzburg
Tel.: 0662 / 4470 - 22300 oder 0664 / 6259501
Nicole.Berkmann@spar.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008