Grüne Wien: Fluchtwegesystem im geplanten Lobautunnel kann nicht funktionieren

Maresch: Notausstiege an die Oberfläche sind im Nationalpark nicht möglich

Wien (OTS) - "Das vorgesehene Fluchtwegesystem im geplanten Lobautunnel kann meiner Meinung nach nicht funktionieren", betont der Umweltsprecher der Grünen Wien, Rüdiger Maresch. Fluchtwege zur anderen Richtungsfahrbahn hätten den Nachteil, dass die von einem möglichen Feuerunfall flüchtenden AutofahrerInnen den entgegenkommenden Autos vor die Kühlerhaube laufen. Notausstiege an die Oberfläche hingegen seien im Nationalpark nicht möglich.

Das heute von der ASFINAG präsentierte Ergebnis der Probebohrungen wird von Maresch angezweifelt. "Nach unseren Informationen gibt es durchaus geologische Probleme. Doch offenbar will die ASFING nur beruhigen", so der Umweltsprecher abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Erik Helleis
Tel.: (++43-1) 4000 - 81766
Mobil: 0664 52 16 831
mailto: erik.helleis@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002