Torta: Orange Turbulenzen in Wien bis Kärnten spürbar

"Haiders neues Männchen fürs Grobe (Zitat Manzenreiter)" will von eigenen Problemen ablenken.

KLAGENFURT (OTS) - Für VP-Landesgeschäftsführer Siegfried Torta ist es ein astreines oranges Ablenkungsmanöver, wenn Petzner der ÖVP innerparteiliche Turbulenzen unterstellt. "Petzner will von Problemen in den eigenen Reihen ablenken - ein Blick nach Wien sagt mehr als tausend Worte", konstatiert Torta dem von gewaltigen Eigenproblemen gebeutelten BZÖ.

"Petzner sollte endlich den nackten Tatsachen ins Auge sehen und sich lieber um die offensichtlich massiven Probleme in den eigenen Reihen kümmern", hält Torta fest. Im Gegensatz zum BZÖ, aus welchem die Mitglieder scharenweise austreten oder ausgetreten werden (Karin Gastinger, Willi Tilg, Anton Wattaul und Günther Barnet um nur einige zu nennen), habe die Villacher Klubchefin Susanne Königs-Astner lediglich ihre Funktion als Klubchefin zur Verfügung gestellt, setze sich aber als VP-Gemeinderätin weiterhin in Villach für die Belange der Region ein. "Dem aus familiären Gründen zurück getretenen Bürgermeister Michael Huber andere Beweggründe zu unterstellen liegt wohl der Wunsch als Vater des Gedanken zu Grunde", hält Torta fest.

"Petzner lenkt mit solchen Aussagen wohl von den gravierenden Problemen in der eigenen Partei ab", ist Torta überzeugt. Die orangen Ablenkungsraketen werden immer dann abgefeuert, wenn es im eigenen Haus kriselt. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0003