12. Regenbogenparade am 30. Juni 2007 mit fulminantem Showprogramm

Wien (OTS) - "Die Abschlusskundgebung zur Regenbogenparade wird dieses Jahr nicht auf dem Heldenplatz, sondern auf dem Schwarzenbergplatz vor dem Hochstrahlbrunnen über die Bühne gehen. Die Höhepunkte der fünfstündigen 'Celebration' von 17 bis 22 Uhr stehen bereits fest", berichtete Christian Högl, Obmann der Homosexuellen Initiative (HOSI) Wien, die die Parade seit 2003 organisiert.

Zwei Power-Frauen: Marla Glen und Marianne Mendt

Musik, die Grenzen überschreitet und viele Menschen berührt -diesem selbst gewählten Anspruch wird Marla Glen ganz sicher gerecht, wenn der internationale Stargast den Schwarzenbergplatz zum Kochen bringen wird. Glens Musik ist am ehesten dem Soul, Jazz oder Funk zuzurechnen. Sich in eine Schublade pressen lässt sich die Sängerin mit der enormen Bühnenpräsenz, bei der Ausstrahlung und Gesang ineinander verschmelzen, jedoch nicht.

Mit Marianne Mendt wird ein weiterer Star ersten Rangs und ein echtes österreichisches Urgestein auf der "Celebration"-Bühne stehen. Die Sängerin, die 1970 mit "A Glock'n, die 24 Stunden läut'" den Durchbruch schaffte, zu den BegründerInnen des Austro-Pop zählt und seither neben ihrer musikalischen Karriere, nicht zuletzt als Jazz-Interpretin, auch eine beispiellose Karriere als Schauspielerin gemacht hat, wird gemeinsam mit ihrer Band zehntausende Paraden-BesucherInnen begeistern.

Saturday Night Fever

Außerdem wird das Publikum dem Samstagnacht-Discofieber der guten alten 1970er Jahre erliegen, das die gleichnamige Musik- und Tanzshow "Saturday Night Fever - The Seventies Disco Music Show" auslösen wird. Natürlich mit legendären Bee Gees-Ohrwürmern wie "Staying Alive" und Kultklassikern von Boney M., Village People u. a. Choreografische Höchstleistungen gepaart mit gesanglichen Sternstunden werden für glänzende Augen beim Publikum sorgen.

Starmania goes Regenbogen

Falco, Johnny, Martin und Tom, vier erfolgreiche Teilnehmer der Endrunde des ORF-Quotenhits Starmania, werden ebenfalls auf der Celebration-Bühne stehen. Der neue programmatische Name ihrer Boygroup - jetzt anders! - passt perfekt zum Paraden-Abschlussevent, denn Anderssein ist an diesem Tag Programm.

Mit Tanja Dickbauer wird sich eine weitere Starmania-Teilnehmerin die Ehre geben. Sie wird ihren neuen Song präsentieren, der Teil einer großangelegten Jugend-Präventionskampagne der AIDS-Hilfe Wien und der Österreichischen Gewerkschaftsjugend ist.

"Pride Guide" erscheint morgen

Vor der Parade steht Wiens lesbisch/schwule und Transgender-Community den ganzen Juni über unter dem Motto "Vienna Pride". Das vollständige Programm dieses Pride-Monats hat die HOSI Wien in einer 40-seitigen Broschüre zusammengefasst, die ab morgen gratis in der Wiener LSBT-Szene aufliegen wird bzw. als PDF zum Download auf dem Paraden-Website bereitsteht. Dort finden sich auch alle wichtigen Informationen rund um die Regenbogenparade:
www.regenbogenparade.at

Weitere Infos zu den Showacts finden sich auf:

Marla Glenn: www.marlaglen.de
Marianne Mendt: www.mariannemendt.at
Jetzt anders!: www.jetztanders.at

HINWEIS für die RedakteurInnen: Ab heuer wurde die Schreibweise der Regenbogenparade offiziell geändert: Der Bindestrich entfällt.

Rückfragen & Kontakt:

Ute Stutzig, Presse: Tel. 0650-90 80 188
Barbara Süss, Presse: Tel. 0680-30 11 575
Christian Högl, Organisation: Tel. 0699-11 81 10 38

office@hosiwien.at , www.hosiwien.at
ZVR-Nr.: 524 534 408

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOI0001