Noch ein Tag bis zum Song-Contest-Semifinale - Eric voll motiviert für seinen großen Auftritt

Stadtrundfahrt, Treffen mit Roger Cicero und Scheckübergabe mit Sachertorte

Wien (OTS) - "Wir haben einen tollen Song und eine Performance,
die sicher Aufsehen erregen wird - ich bin also sehr zuversichtlich, dass wir den Einzug ins Finale schaffen werden. Auf jeden Fall werden wir alle Kraftreserven mobilisieren und unser Bestes geben", zeigt sich Eric Papilaya voll motiviert vor seinem großen Auftritt beim Song-Contest-Semifinale am Donnerstag, dem 10. Mai 2007 - ORF 1 überträgt ab 21.00 Uhr live. 28 Nationen singen in der Helsinki Arena um die zehn verbliebenen Finalplätze. Wer den Einzug ins Finale (zu sehen am Samstag, dem 12. Mai, live in ORF 1) schafft, entscheidet sich beim Voting um 23.20 Uhr. Die Top Ten werden auch heuer wieder ohne Wertung bekannt gegeben, damit im Finale absolute Chancengleichheit garantiert ist. Durch den "Eurovision Song Contest" führen die finnischen Moderatoren Jaana Pelkonen und Mikko Leppilampi. Für den ORF kommentiert heuer einmal mehr "wie bitte?"-Moderator Andi Knoll. In "Seitenblicke" zeigt Eric Papilaya am Donnerstag, dem 10. Mai, um 20.05 Uhr in ORF 2 bei einer Stadtrundfahrt seine persönlichen Eindrücke von Helsinki - und auch "szene ;)" berichtet am Donnerstag um 19.45 Uhr in ORF 1 über den österreichischen Song-Contest-Kandidaten.

Eric entdeckt Helsinki

Am Dienstag, dem 8. Mai, nutzte die österreichische Delegation den probenfreien Tag für eine ausführliche Stadtrundfahrt. Neben der Felsenkirche, die direkt in den Stein der finnischen Hauptstadt geschlagen wurde, dem Sibelius-Denkmal und dem Dom stand auch ein Besuch des eindrucksvollen Hafens, in dem zurzeit einige Eisbrecher vor Anker liegen, auf dem Programm - außerdem schlüpfte Eric in eine Landestracht und posierte für die Fotografen mit einem Stoffrentier (Fotos unter photo.ORF.at). Eric: "Helsinki ist eine supermoderne und absolut sehenswerte Stadt - das Flair der Hafenstadt ist ein Traum."

Roger Cicero drückt Österreich die Daumen

Am Abend stand ein Besuch der "Big 4"-Party (ausgerichtet von Deutschland, Spanien, Großbritannien und Frankreich) inklusive unplugged Auftritt im Euroclub, dem offiziellen Veranstaltungszentrum des Song Contests, auf dem Programm. Im Vorfeld der Veranstaltung stattete Eric dem deutschen Teilnehmer Roger Cicero bei dessen Soundcheck einen Besuch ab. Roger Cicero: "Ich bin zwar im Soul und im Jazz zu Hause, mag aber jede Art von Musik, die gut gemacht ist -Erics Lied gefällt mir total gut und der Auftritt ist der Hammer. Mich hat es schon überzeugt und ich werde auf jeden Fall die Daumen drücken."

Scheckübergabe mit Sachertorte

Rund 100 Medienvertreter waren am Mittwochvormittag ins Café Ekberg, das älteste Kaffeehaus in Helsinki, zu einem österreichischen Frühstück mit Sachertorte, Kaffee und Live-Performance von Eric gekommen. Mit dabei auch "Life Ball"-Organisator Gery Keszler, dem Eric einen Scheck über 4.800 Euro, die er im Rahmen seiner "Get A Life"-Tour gesammelt hat, übergeben hat. Keszler: "Ich möchte Eric für die Tour danken und dafür, dass er die 'Life Ball'-Message in Europa vertritt. Ich habe zwar nur zwei Daumen, aber die werde ich am Donnerstag ganz besonders fest drücken."

Semifinale am Donnerstag, dem 10. Mai: Das Voting

Die Nummer, unter der die österreichischen Zuschauerinnen und Zuschauer ihren Favoriten bestimmen können, lautet für Anrufe 090 105 909 xx und für SMS 0900 220 900 xx mit der angehängten Kandidatennummer von 01 bis 28 (50 Cent pro Anruf oder SMS). Für das eigene Land (Startnummer 27) kann nicht gestimmt werden. Die Kandidatennummern entsprechen der Startreihenfolge.

01: Bulgarien: Elitsa Todorova & Stoyan Yankoulov: "Water"
02: Israel: Teapacks, "Push the Button"
03: Zypern: Evridiki, "Comme ci, comme ca"
04: Weißrussland: Koldun, "Work Your Magic"
05: Island: Eiríkur Hauksson, "Valentine Lost"
06: Georgien: Sopho, "Visionary Dream"
07: Montenegro: Stevan Faddy, "Ajde Kroci"
08: Schweiz: DJ Bobo, "Vampires Are Alive"
09: Moldawien: Natalia Barbu, "Fight"
10: Niederlande: Edsilia Rombley, "On Top of the World"
11: Albanien: Frederik Ndoci, "Hear My Plea"
12: Dänemark: DQ, "Drama Queen"
13: Kroatien: Dragonfly feat. Dado Topic, "Vjerujem U Ljubav"
14: Polen: The Jet Set, "Time to Party"
15: Serbien: Marija Serifovic, "Molitva"
16: Tschechien: Kabat, "Malá Dáma"
17: Portugal: Sabrina, "Danca Comigo"
18: Mazedonien: Karolina, "Mojot Svet"
19: Norwegen: Guri Schanke, "Ven A Bailar Conmigo"
20: Malta: Olivia Lewis, "Vertigo"
21: Andorra: Anonymous, "Salvem el món"
22: Ungarn: Magdi Ruzsa, "Unsubstantial Blues"
23: Estland: Gerli Padar, "Partners in Crime"
24: Belgien: The KMG's, "LovePower"
25: Slowenien: Alenka Gotar, "Cvet Z Juga"
26: Türkei: Kenan Dogulo, "Shake It Up Shekerim"
27: Österreich: Eric Papilaya, "Get A Life - Get Alive"
28: Lettland: Bonaparti.LV, "Questa notte"

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001