VP-Hoch: Rasenbewässerung trotz Dauerregens in Wien

Wien (VP-Klub) - "So es den für Wiens Grünanlagen Zuständigen der Gemeinde Wien noch nicht aufgefallen sein sollte: In der Bundeshauptstadt regnet es seit den frühen Abendstunden des gestrigen Dienstags nahezu ununterbrochen! Die Bewässerungsanlagen, die schon seit geraumer Zeit - etwa am Karlsplatz - für zusätzliches Nass sorgen, könnten daher bedenkenlos abgestellt werden. Trotz der vorangegangenen Trockenperiode besteht meines Erachtens keine Notwendigkeit die Grünflächen zusätzlich mit Wasser zu versorgen", meint ÖVP Wien Mandatar LAbg. Alfred Hoch.

Diese Unaufmerksamkeit der Gemeinde Wien ist nicht nur ein Schildbürgerstreich, wie er in unserer Stadt seitens der Verantwortlichen der Bevölkerung gegenüber leider immer wieder gespielt wird, es ist auch eine verantwortungslose Verschwendung von Energie und Ressourcen und sollte daher nicht nur kopfschüttelnd zur Kenntnis genommen werden. "Die Stadt Wien hat zwar sicher wichtigere Probleme zu lösen, aber es sind auch die kleinen Dinge, um die sich die Stadtverwaltung kümmern sollte", schließt Hoch.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001