Die Equal Pay-Agentinnen sind da!

Wien (OTS) - Die ersten 15 Equal-Pay-Agentinnen spüren ab jetzt Ungerechtigkeiten im österreichischen Einkommensbereich auf - in Österreich ist die Einkommensdifferenz zwischen Frauen und Männern nämlich besonders hoch! Sie wollen für mehr Gerechtigkeit bei Frauenlöhnen sorgen, indem sie Organisationen und Einzelpersonen beraten und informieren.

Für diese Aufgabe wurden sie in einem Lehrgang ausgebildet, der im Rahmen des EU-Projektes KLARA! organisiert wurde. Dr. Marion Breiter, eine der Projektkoordinatorinnen, betont: "Faire Löhne entsprechen nicht nur dem Gesetz, sondern sie tragen entscheidend zur Zufriedenheit von Mitarbeiter/innen bei - und das ist das höchste Kapital jedes Betriebes. Equal Pay-Agentinnen unterstützen Aktivitäten auf dem Weg zu gerechtem Einkommen und zur Verringerung der Einkommensdifferenz zwischen Frauen und Männern." Morgen stellen die Equal Pay-Agentinnen im Rahmen einer Tagung sich und ihre Angebote vor. Bei dieser Tagung werden auch andere Strategien zur Reduzierung des Gender Pay Gaps präsentiert, die im österreichweiten Projekt "KLARA! Netzwerk für Equal und Gendergleichstellung am Arbeitsmarkt" erarbeitet wurden. Frauenministerin Bures wird um 17h über ihre Vorschläge zu mehr Einkommensgerechtigkeit sprechen.

Die Tagung findet Donnerstag, 10.5. 2007, 13-19h im Veranstaltungszentrum EGA statt, 1060 Wien, Windmühlgasse 26. Detailliertes Programm siehe www.netzwerk-frauenberatung.at/klara

Rückfragen & Kontakt:

Marion Breiter
Tel.: 0676-77 47 170
marion.breiter@netzwerk-frauenberatung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFB0001