Neuer Landestheater-Intendant ab der Spielzeit 2009/2010

Raus: Position des künstlerischen Leiters wird ausgeschrieben / Dolder steht nicht mehr zur Verfügung

Salzburg (OTS) - In den kommenden Tagen wird die Position des künstlerischen Leiters des Salzburger Landestheater ausgeschrieben. Der aktuelle Intendant Peter Dolder wird sich nicht mehr bewerben. Das bedeutet, dass ab der Spielzeit 2009/2010 ein neuer Intendant das Landestheater führen wird. Darüber informierte Kulturreferent LH-Stv. Dr. Othmar Raus heute, Freitag, 4. Mai, bei einem Informationsgespräch. "Ich habe seit nunmehr fast drei Jahren als Intendant des Salzburger Landestheaters versucht, einerseits den riesigen Abonnentenstamm zu pflegen und zu erhalten und gleichzeitig das Image des Theaters zu verjüngen. Ich muss mittlerweile erkennen, dass dies mit der bestehenden Struktur nicht möglich ist", sagte der Intendant des Salzburger Landestheaters, Peter Dolder.

"Es müssten dringend mindestens zwei Programmsegmente an entsprechend attraktiven Spielorten angeboten werden können, was zurzeit durch den sehr mangelhaften Spielort Kammerspiele nicht gegeben ist. Der dadurch zwingend erforderliche Programm-Mix auf der großen Bühne kann nur aus Kompromissen bestehen, die aber leider bisher von einem Großteil der Presse nicht als existenzielle Notwendigkeiten erkannt, sondern als Mutlosigkeit abgetan wurden", so Dolder.

Er habe seit seinem Amtsantritt wiederholt im Theaterausschuss und bei anderen Gelegenheiten auf diesen Strukturmangel hingewiesen, leider vergeblich. Es sei eine Änderung dieses Dilemmas nicht in Sicht, betonte Dolder.

"Ich werde unmittelbar nach Ablauf meines Vertrages 64 Jahre alt und bin nicht bereit, mich in dieser Situation aufzureiben. Ich stehe somit für einen weiteren Vertrag nicht mehr zur Verfügung. Ich bedaure diesen Schritt vor allem im Hinblick auf mein Ensemble, dem ich in großem gegenseitigem Vertrauen verbunden bin und dem ich damit eine Phase der künstlerischen Unsicherheit zumute. Ich wünsche uns aber für die verbleibenden zwei Jahre noch eine weiterhin lustvolle, fruchtbare und interessante Zusammenarbeit", sagte Dolder.

Vorlaufzeit für Planung beträgt bis zu zwei Jahre

Die Intendanz Dolders endet mit der Spielzeit 2008/2009. Unabhängig davon ist aufgrund der Vorgaben des Bundes-Stellenbesetzungsgesetzes und des geltenden Betriebsführungsvertrages für das Salzburger Landestheater die Position des Theaterintendanten als künstlerischer Leiter ohnehin zwingend nach Auslaufen einer jeden Vertragsperiode öffentlich auszuschreiben. Da im Theaterbetrieb die Vorlaufzeit für die Planung einer Spielperiode eineinhalb bis zwei Jahre beträgt, hat LH-Stv. Raus die Kulturabteilungen von Stadt und Land Salzburg beauftragt, nun umgehend die Intendantenposition beginnend mit der Spielzeit 2009/2010 öffentlich auszuschreiben. Diese Ausschreibung wird bei einer Bewerbungsfrist von zumindest vier Wochen im gesamten deutschsprachigen Raum durch Inserate in den großen Zeitungen und in Theatermagazinen erfolgen. Die Bewerbungen sind an die Kulturabteilung des Landes Salzburg zu richten.

Der Bewerbungs- und Auswahlprozess soll durch eine fachkundige Auswahljury begleitet werden, die unter den Bewerberinnen und Bewerbern eine Vorselektion trifft und Reihungsvorschläge erstellt. Gegenwärtig arbeiten die Kulturabteilungen von Stadt und Land an der Zu-sammenstellung dieser Auswahljury. Die Endauswahl unter den bestgereihten Bewerberinnen und Bewerbern soll - bei fachkundiger Beratung durch die Jury - wie auch bei der vorhergehenden Bestellung dem Theaterausschuss vorbehalten bleiben. "Mein Ziel ist es, dass der Theaterausschuss bereits nach der Sommerpause die erforderlichen Entscheidungen über die neue Führung des Landestheaters treffen kann", sagte Raus. Dadurch soll ein kontinuierlicher Übergang sichergestellt sein und der neuen Intendanz ausreichend Zeit eingeräumt werden, die Spielzeit 2009/2010 vorzubereiten.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressebüro Salzburg
Dr. Roland Floimair
Tel.: (0662) 80 42 / 23 65
landespressebuero@salzburg.gv.at
http://www.salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG0001