ÖAAB-Adlassnig:Dörfler-Anschlag auf Kleinverdiener

Bei Reform der Pendlerförderung auf Kleinverdiener und Teilzeitbeschäftigte Rücksicht nehmen

Klagenfurt (OTS) - Als Anschlag auf die Geldbörsen der vielen Kleinverdiener und Teilzeitkräfte - unter ihnen überwiegend Frauen -bezeichnet die ÖAAB-Vorsitzende in der Kärntner Arbeiterkammer, Annemarie Adlassnig, das Vorhaben von Landesrat Dörfler, den Fahrtkostenzuschuss aus der Arbeitnehmerförderung des Landes Kärnten erst ab einer Entfernung von 20 Kilometer auszubezahlen.

"In Kärnten gibt es viele Teilzeitkräfte, zum Beispiel im Handel, die für wenige Hundert Euro im Monat zum Teil mehrmals am Tag vom Wohnort zum Arbeitsort pendeln müssen. Für diese Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist angesichts der hohen Treibstoffpreise auch eine Pendeldistanz von weniger als 20 Kilometer eine große finanzielle Belastung", so Adlassnig, die als Betriebsratsvorsitzende eines großen Handelsunternehmens die Situation der Teilzeitkräfte genau kennt.

"Angesichts der ständigen Ausweitung der Ladenöffnungszeiten sind viele Pendler auf den eigenen PKW angewiesen, um auch dann zur Arbeit zu kommen, wenn keine Öffentlichen Verkehrsmittel fahren oder um während der Arbeitszeit die Kinderbetreuung zu organisieren", nennt Adlassnig nur ein Argument für die Auszahlung der Fahrtkostenbeihilfe auch für kürzere Distanzen.

Adlassnig stimmt mit Dörfler überein, dass die Förderung für eine Distanz von fünf Kilometern vom Wohnort zum Arbeitsplatz zu überdenken ist. Sie fordert daher die sofortige Einrichtung eines Unterausschusses, in dem die Förderkriterien auch für die Teilzeitbeschäftigten und Kleinverdiener bedarfsgerecht geregelt werden. Vorher kann sie dem Ansinnen Dörflers nichts abgewinnen, die eingesparten Mittel in den Öffentlichen Verkehr umzuschichten.

Für Rückfragen: KR Annemarie Adlassnig ÖAAB-AK-Fraktionsvorsitzende, Tel: 0664/6102838

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0003