Ein Stück Wiener Kaffeehauskultur gerettet!

Wien (OTS) - Mit der Übernahme des altrenommierten "Cafe Rathaus" in der Landesgerichtsstrasse in 1010 Wien durch Mag. Samy Gadalla per 1. Mai 2007 wurde erfreulicherweise wieder ein Stück Altwiener Kaffeehauskultur gerettet.

Der langjährige Eigentümer Günther Zehrfuchs (62), der seinerseits den Betrieb von der Wiener Cafetiersfamilie Langegger übernommen und 30 Jahre erfolgreich geführt hatte, wollte altersbedingt nach fast 50 Berufsjahren das Hangerl werfen und in Pension gehen. Rechtsanwälten, Richtern, Politikern, Rathausbeamten, Schauspielern, Tarock- und Bridgespielern drohte "Obdachlosigkeit".

Entgegenkommen des Hausherren, des "Haus- und Grundbesitzerverbandes", der nur eine mäßige Zinserhöhung verlangte, machte eine Fortführung durch einen neuen Eigentümer möglich. Dieser, ein gebürtiger Ägypter, der in Wien von der Pike auf gelernt und später die Hochschule besucht hat, will den Betrieb in der bisherigen Form als typisches Wiener Kaffeehaus weiterführen. Auch altösterreichische Küchenspezialiäten wie das "Rahmwurzelherz", das unter dem Vorgänger Kultstatus hatte, soll es weiterhin geben -Günther Zehrfuchs steht dem neuen Eigentümer noch eine zeitlang beratend zur Seite.

Rückfragen & Kontakt:

Cafe Rathaus
Mag. Samy Gadalla
Tel.: 406 12 82

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009