Borouge mit Initiative für Kunststoffrohre - "Gulf Plastics Pipe Academy" zur Förderung hochwertiger Rohrsysteme im Nahen Osten

Wien (OTS) - Borouge, das Joint Venture zwischen Borealis und der Abu Dhabi National Oil Company, stellte heute (23. April 2007) die neu gegründete "Gulf Plastics Pipe Academy" (GPPA) vor. Ziel der unabhängigen, nicht auf Gewinn gerichteten Initiative ist die Forcierung des Einsatzes von hoch entwickelten Rohrsystemen aus Kunststoff und die Unterstützung der fachgerechten Verlegung im gesamten Nahen Osten.

Als erste derartige Organisation repräsentiert die GPPA alle Beteiligten der Wertschöpfungskette - Polymerproduzenten, Hersteller von Rohren und Beschlägen, Rohrsystem-Planer, -Lieferanten und Rohrverleger sowie Versorgungsunternehmen. Die Initiative, deren Ziele und Tätigkeit zuvor mit zahlreichen weiteren Unternehmen im Nahen Osten und den anliegenden Regionen besprochen worden waren, wurde durchwegs begrüßt.

Die GPPA will das theoretische und praktische Wissen über Kunststoff-Rohrsysteme erhöhen, etwa durch Ausbildungs- und Trainingsprogramme sowie die Erarbeitung von Standards, Zertifizierungen und Best-Practice-Modellen in den Bereichen Gesundheit, Sicherheit und Umwelt.

Der Bedarf an verlässlichen und widerstandsfähigen Rohrsystemen im gesamten Nahen Osten ist unbestritten. Borouge ist überzeugt, dass der verstärkte Einsatz hochwertiger Kunststoffrohre, die die Errichtung hoch moderner Rohrsysteme erlauben, im Interesse aller Beteiligten liegt und den Kommunen im Nahen Osten große Vorteile bringen kann.

Harald Hammer, CEO Borouge Marketing Company: "Die Förderung moderner Kunststoff-Rohrsysteme und die Steigerung des Wissens über deren Installation ist auch im Nahen Osten ein Gebot der Stunde. Langlebige und dichte Rohrnetze sind in jeder Region der Welt eine Grundlage der Infrastruktur. Borouge stellt sich der - weltweit drängenden - Herausforderung, die Menschen mit sauberem Frischwasser zu versorgen und die Abwasserentsorgung sicherzustellen. Wir wollen in den Regionen, in denen wir tätig sind, zur nachhaltigen Entwicklung beitragen."

Rob Lawrence, Chief Executive der GPPA: "Wir sind Borouge für die Unterstützung in der Gründungsphase dankbar. Die Maßnahmen, die die GPPA setzen wird, sind exakt auf die Bedürfnisse aller in diesem Bereich Tätigen abgestimmt. Wir werden damit sicherlich zur Lösung vieler spezifischer Probleme, die sich aus den schwierigen Gegebenheiten in dieser Region ergeben, beitragen können. Die besondere Stärke der GPPA liegt darin, dass in der Initiative alle beteiligten Gruppierungen vertreten sind - sie ist damit eine schlagkräftige Interessenvertretung für die Industrie und ihre Abnehmer."

"Das GPPA-Modell hat auch Bedeutung für Indien und China - Länder, in denen die Vorteile und Möglichkeiten moderner Rohrsysteme aus Kunststoff teilweise noch weniger bewusst sind", ergänzt Bjorn Klofelt, Vice President des "Plastics Pipe Academy Project". "Wir hatten von zahlreichen bedeutenden Unternehmen in China und Indien ausgesprochen positive Reaktionen auf diese gemeinschaftliche Ausbildungsinitiative der Industrie."

Borealis und Borouge sind führende Anbieter von innovativen, hochwertigen Kunststoffen. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung mit Polyolefinen und unter Nutzung unserer eigenen Borstar(R) Technologie sind wir in Europa, dem Nahen Osten und Asien tätig und konzentrieren uns auf die Bereiche Infrastruktur, Automobil und anspruchsvolle Verpackungen. Unsere Produktionsstandorte, Innovation Centres und Service Centres arbeiten mit Kunden in mehr als 170 Ländern zusammen, um Materialien zu entwickeln und herzustellen, die wertvolle Leistungen für die Gesellschaft erbringen und zur nachhaltigen Entwicklung beitragen. Wir fühlen uns den Prinzipien von Responsible Care(R) und dem Leitgedanken, mit Kunststoffen die Zukunft aktiv zu gestalten ('Shaping the Future with Plastics'), verpflichtet.

Weitere Informationen über Borealis und Borouge, ein Joint Venture zwischen Borealis und der Abu Dhabi National Oil Company, finden Sie unter www.borealisgroup.com und www.borouge.com.

Fotobestellung bei Partners in PR, Telefon 01/512 90 88, partners@inpr.at.

Rückfragen & Kontakt:

Borealis: Daniela Scharer, Öffentlichkeitsarbeit,
Tel.: +43 1 70111 4247,
E-Mail: presse.austria@borealisgroup.com

Borouge: Marnie Woodd, Öffentlichkeitsarbeit,
Tel. +97 122 607 0826
E-Mail: marnie.woodd@borouge.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BOR0001