Baupolizei stellt illegale Abbrucharbeiten in Schutzzone ein!

Wien (OTS) - In Neustift am Walde 58 wurden am Dienstag von
Beamten der Wiener Baupolizei (MA37) widerrechtlich durchgeführte Abbrucharbeiten unverzüglich eingestellt. Für das Gebäude, das in einer Schutzzone liegt, waren seitens der Behörde entsprechende Umbaupläne nur unter der Auflage, dass die historisch wertvollen Straßenfassaden erhalten bleiben müssen, erteilt worden. Aufmerksame Anrainer beobachteten illegale Abbrucharbeiten an den Fassaden des Gebäudes, das in einer Schutzzone liegt, und schlugen Alarm. Die Baupolizei reagierte prompt, bereits wenige Minuten später war ein Einsatztrupp vor Ort und stoppte die Abbrucharbeiten. Gegen den Bausünder wird nun Strafanzeige erstattet - ihm droht nicht nur eine Strafe von bis zu 21.000 Euro, sondern auch eine massive Bauverzögerung. Denn nun wird auch geprüft, ob das ursprüngliche Projekt, überhaupt noch realisiert werden darf.

Wohnbaustadtrat Michael Ludwig: "Die Schutzzone Neustift am Walde zählt zu den schönsten und erhaltenswertesten Grätzeln Wiens. Gegen schwarze Schafe, die das historisch wertvolle Erbe aller Wienerinnen und Wiener zerstören, gehen wir in aller Härte vor." (Schluss) cd/kr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Christiane Daxböck
Mediensprecherin Dr. Michael Ludwig
Tel.: 4000/81 869
E-Mail: da1@gws.magwien.gv.at
Mag. Roberta Kraft
Mediensprecherin StR. Dr. Michael Ludwig
Tel.: 4000/81277
E-Mail: kr1@gws.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0029