ÖSTERREICH: SPÖ überholt erstmals seit Regierungsstart ÖVP in Umfrage

Molterer würde Direktwahl des Kanzlers gewinnen

Wien (OTS) - Die SPÖ liegt erstmals seit Regierungsbeginn in Umfragen wieder vor der ÖVP, berichtet die Tageszeitung ÖSTERREICH (Samstag-Ausgabe). In der exklusiv für ÖSTERREICH durchgeführten repräsentativen Gallup-Umfrage legt die SPÖ 3 Prozent zu und erobert mit 38 Prozent wieder die Führung. Sie überholt damit die seit Jänner auf Platz 1 liegende ÖVP, die 1 Prozent Plus verzeichnet und sich damit "nur" auf 37 Prozent verbessern kann. Beide Regierungsparteien liegen mit gemeinsam 75 Prozent um 6 Prozent besser als bei der Nationalratswahl im Oktober.

Die Grünen festigen mit 13 Prozent ihre Position als drittstärkste Kraft. Die Strache-FPÖ wird aufgrund ihrer parteiinternen Streitigkeiten immer schwächer und erreicht nur mehr 10 Prozent. Das BZÖ liegt österreichweit nur mehr bei 2 Prozent - könnte aber bei besseren Kärnten-Werten wieder bis zu 4 Prozent schaffen.

Im Widerspruch zur Parteipräferenz steht das Ergebnis der Kanzlerfrage: In einer Direktwahl des Bundeskanzlers wäre Vizekanzler Wilhelm Molterer (ÖVP) erstmals Sieger. Er bekäme derzeit von den Österreichern 34 Prozent der Stimmen, Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (SPÖ) nur 33 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510, 2810 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0003