Sportstaatssekretär Reinhold Lopatka gratuliert Markus Rogan zu WM-Bronze

Rogans Leistung ist Bestätigung für Wille, Talent und Zielstrebigkeit

Wien, 30. März 2007 (OTS) - "Ganz Österreich freut sich über die herausragende Leistung des österreichischen 'Schwimm-Kaisers'. Markus Rogan ist Beweis dafür, was man mit Wille, Talent und Zielstrebigkeit alles erreichen kann", so Sportsstaatssekretär Dr. Reinhold Lopatka in seinen Grußworten. Es sei wirklich beachtlich, was er in seinem jungen Leben bereits alles erreicht haben: Die Bronze-Medaille bei den Weltmeisterschaften in Melbourne in "Rogans Paradedisziplin", den 200 m Rücken, ist die bereits 21. bei internationalen Großereignissen und die 12. auf der Langbahn. Im Finale hat er sogar einen neuen österreichischen Rekord aufgestellt. Markus Rogan sei Ansporn und Vorbild für viele junge Sportlerinnen und Sportler sowie viele andere sportinteressierte Österreicherinnen und Österreicher. "Ich kann dem schnellsten Rogan aller Zeiten nur zu dieser historischen Leistung und seiner tollen Einstellung zum Sport gratulieren." Diese Medaille sei aber auch Ausdruck der hervorragenden Führung des Österreichischen Schwimmverbandes durch ÖSV-Präsident Paul Schauer und sein Team, betonte Lopatka. ****

Rückfragen & Kontakt:

Roland Achatz
Staatssekretariat für Sport
Tel.: ++43 1 53 115 4036
Fax: ++43 1 53 115 4065
Handy: +43/664/6106308
E-Mail: roland.achatz@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STS0001