KV-Abschluss Holz und Kunststoff verarbeitende Gewerbe bringt Lohnerhöhung

KV + 2,6 bzw. 2,55 Prozent, und weitere 2,6 Prozent bzw. 2,5 Prozent für 2008

Wien (GBH/ÖGB) - "Nach intensiven Verhandlungen konnten mit allen Branchen des Vertragspartners Holz und Kunststoff verarbeitende Gewerbe neue Kollektivverträge mit Lohnerhöhungen für die rund 40.000 ArbeiterInnen und Lehrlinge abgeschlossen werden", stellte der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) und Verhandlungsleiter Johann Holper im Namen des gesamten Verhandlungsteams der Gewerkschaft Bau-Holz fest.++++

Mit allen Branchen wurde eine Laufzeit von zweimal 12 Monaten, jeweils beginnend mit 1. Mai, vereinbart.

Für die Tischler werden in der 1. Etappe, ab 1. Mai 2007, die KV-Löhne, Akkorde, Prämien und Leistungslöhne um 2,6 Prozent erhöht, für alle anderen Vertragspartner gibt es Erhöhungen zwischen 2,5 und 2,55 Prozent. In der 2. Etappe, ab 1. Mai 2008, werden die KV-Löhne, Akkorde, Prämien und Leistungslöhne der Tischler um weitere 2,6 Prozent, die der anderen Vertragspartner um weitere 2,4 bis 2,5 Prozent erhöht. Die Lehrlingsentschädigungen erhöhen sich um die gleichen Prozentsätze ebenfalls mit 1. Mai 2007 und 1. Mai 2008. Seitens der Arbeitgeber wird es eine Empfehlung geben, die KV-Lohnerhöhungen auch auf die Ist-Löhne umzulegen.

ÖGB, 29. März 2007 Nr. 222

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft Bau-Holz
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Sonja Schmid
Tel. 01/40147-246
Fax: 01/40147-314
E-Mail: sonja.schmid@gbh.oegb.or.at
www.bau-holz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0003