Resolution des Kollegiums des Landesschulrates für Kärnten einstimmig verabschiedet

Bundesregierung soll Versprechen einhalten

Klagenfurt (OTS) - Die Senkung der KlassenschülerInnen-Höchstzahl auf 25 ist von der österreichischen Bundesregierung als eine der wichtigsten Maßnahmen für die kontinuierliche Weiterentwicklung der Lern- und Lehrqualität an österreichischen Schulen festgelegt worden.

Aus den dazu ergangenen schriftlichen Erledigungen des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur ist die angestrebte Senkung der KlassenschülerInnen-Höchstzahl nicht mehr ersichtlich.

Aus diesem Grund hat bei der Sitzung am 28. 3. 2007 das Kollegium des Landesschulrates für Kärnten einstimmig folgende Resolution verabschiedet:

Das Kollegium des Landesschulrates für Kärnten fordert die Österreichische Bundesregierung daher auf:

1. die in der Regierungserklärung vorgesehene Senkung der KlassenschülerInnen-Höchstzahl auf 25 aufsteigend, beginnend in der ersten, fünften und neunten Schulstufe in allen Schularten ab dem Schuljahr 2007/08, gesetzlich zu verankern;

2. eine zumindest aliquote Senkung der Teilungszahlen vorzunehmen;

3. eine aliquote Senkung der KlassenschülerInnen-Höchstzahl in Sonderschulklassen, Integrationsklassen und Minderheitenschulklassen gesetzlich zu verankern

4. und die dafür erforderlichen Ressourcen bereit zu stellen.

Klagenfurt, am 28. März 2007
Für das Kollegium des Landesschulrates für Kärnten
Die Vorsitzende, Dr. Claudia Egger (Amtsführende Präsidentin)

Dr. Claudia Egger, Amtsführende Präsidentin und Vorsitzende des Kollegiums des Landesschulrates, freut sich, "dass im Interesse unserer Kinder und Jugendlichen die Bundesregierung von allen politischen Vertretern im Kollegium aufgefordert wird, ihre Versprechen einzuhalten. Die derzeitige Regelung würde eine eklatante Verschlechterung, vor allem im Bereich Sprachen, darstellen." Egger kritisiert auch, "dass im berufsbildendenden mittleren und höheren Schulbereich (HAK, HTL und HUM) eine Klassensenkung auf den Richtwert 25 seitens der Bundesregierung von Beginn an kein Thema war."

Kollegiumsmitglieder finden Sie unter:

http://www.lsr-ktn.gv.at/?pagetype=main&siid=325

Rückfragen & Kontakt:

Büro der Amtsführenden Präsidentin
Dr. Claudia Egger
Landesschulrat für Kärnten
10.-Oktober-Straße 24, 9010 Klagenfurt
Tel.: +43/463/5812-305, Fax: +43/463/5812-322

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0003