Kein Aprilscherz: Langenscheidt und Dr. Eckart von Hirschhausen retten die Gesundheitsreform mit Arzt-Deutsch/Deutsch-Arzt

München (OTS) - Es gibt viele Comedian in Deutschland und noch
mehr Ärzte, aber es gibt nur einen Mann, der diese beiden Berufe so perfekt miteinander verbindet: Dr. Eckhart von Hirschhausen. Sein Markenzeichen ist intelligenter Witz mit nachhaltigen Botschaften. Der Kabarettist meldet sich jetzt mit dem Langenscheidt-Sprachführer Arzt-Deutsch/ Deutsch-Arzt zu Wort. War es Absicht, dass Ihr Buch erscheint während die Gesundheitsreform in Kraft tritt?

0-Ton: 15 Sekunden
Das Buch erscheint nicht umsonst zum 1. April. Der 1.April ist der Tag, wo man die Dinge leichter nimmt. Und die Politik hat vorgemacht, das wichtigste Reformwerk, die Gesundheitsreform, wurde auf den 1. April verschoben. Also, da fallen einem als Komiker kaum mehr andere Scherze ein.

Was hat Sie gereizt, ausgerechnet einen Sprachführer zu schreiben?

0-Ton: 23 Sekunden
Jeder Medizinstudent lernt als allererstes die medizinische Fachsprache. Und ich habe sozusagen die Rückübersetzung gemacht. Weil ich auch als Journalist und als Fernsehmoderator gelernt habe, es geht im Prinzip immer, etwas auf gut Deutsch zu sagen. Und gleichzeitig ist es auch notwendig, denn die Medizin hat ein riesiges Kommunikationsproblem. Und wenn wir die Arzt-Patienten-Kommunikation wirklich ernsthaft verbessern, dann tut das allen gut.

Gibt es tatsächlich so viele Missverständnisse zwischen Arzt und Patient, dass es ein ganzes Buch füllt?

0-Ton: 24 Sekunden
Ich hätte mehr als ein Buch füllen können mit den ganzen Missverständnissen. Und es geht ja nicht nur um die Wörter - die werden erklärt, auch die Fachbegriffe und wie die sich ableiten -aber ein Großteil des Buches geht auch um die Prozeduren, um die Untersuchungen. Was macht der da? Was sagt einem das? Woran erkenne ich, ob ich überhaupt zum Arzt muss? Also diese ganzen Alltagsfragen werden zum ersten Mal richtig komisch und kompetent beantwortet.

Und der Alltag kann viele Missverständnisse mit sich bringen, denn Ärzte werfen ja nur so um sich mit Fachausdrücken und Fremdworten. Aber selbst, wenn der Arzt dem Patienten etwas auf Deutsch erklärt, braucht es eine Übersetzung, weiß Eckhart von Hirschhausen:

0-Ton: 10 Sekunden
Wenn der Arzt etwas auf Deutsch sagt, heißt das noch lange nicht, dass er das auch auf Deutsch meint. Also, wenn er sagt:' Da kommen Sie aber spät', will er eigentlich sagen: 'Wenn es nicht besser wird, ist es nicht meine Schuld.'

Damit Sie beim nächsten Arztbesuch nicht nur Bahnhof verstehen, schauen Sie vorher in den Langenscheidt-Sprachführer Arzt-Deutsch/Deutsch-Arzt.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Originaltext: Langenscheidt KG

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im APA-OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Langenscheidt KG, Simone Kohl, Tel.: 0049 (0) 089/36 096-292

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001