Prix ATTC 2007: Einreichfrist bis Ende April verlängert

Wien (OTS) - Die Einreichfrist zum diesjährigen Prix ATTC des Austrian Traffic Telematics Cluster wird wegen des großen Interesses und des Wunsches der Teilnehmer nach mehr Zeit zur Vorbereitung verlängert: Bis 30. April können junge Forscher - Schüler, Fachhochschüler, Studenten und Jungunternehmer - an der Entwicklung intelligenter Verkehrslösungen mit wirken und Projekte zum Thema "Interoperabilität" für die Vorauswahl einreichen. Das Themenspektrum umfasst das Zusammenwirken von Informations- und Kommunikationssystemen, von Infrastruktur und Fahrzeug sowie von verschiedenen Verkehrsträgern und deren Betreibern.

Eingereicht werden können produktnahe Ideen und Anwendungen oder Visionen, wobei der Fokus jeweils organisatorischer, technischer oder wirtschaftlicher Art sein kann. Die Machbarkeit produktnaher Ideen und Anwendungen muss durch detaillierte Konzeptbeschreibungen bzw. durch Prototypen oder Simulationen nachgewiesen werden. Visionen müssen lediglich ökonomisch, ökologisch und physikalisch zulässig sein - unabhängig von der bestehenden Gesetzeslage und der Verfügbarkeit hierfür notwendiger Technologien.

Nach dem Ablauf der Frist zur Einreichung von Vorprojekten -es genügt die Beschreibung auf einer DIN A-4 Seite - wird eine Jury über die Fortführung und Vertiefung entscheiden. Die Projektwerber der angenommenen Themen werden dann eingeladen, die vollständigen Unterlagen vor zu legen. Dabei wird auch die Gelegenheit zu einem Hearing geboten. Frist für die Abgabe der ausgearbeiteten Projekte ist der 13. September. Dann entscheidet die Jury über die Zuerkennung der Preise, die am 15. November im Rahmen eines Festaktes überreicht werden.

Der Gewinner/die Gewinnerin wird Euro 5.000,- , der Zweite/die Zweite mit Euro 3.000,- und der Dritte/die Dritte mit Euro 1.000,-prämiiert.

Detaillierte Ausschreibungsunterlagen sind der Homepage des ATTC (www.attc.at) zu entnehmen.

Über den ATTC:

Der Austrian Traffic Telematics Cluster (ATTC) - eine Vereinigung namhafter österreichischer Unternehmen - arbeitet an der Weiterentwicklung und Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse und neuer Technologien für Telematiksysteme im Verkehrswesen und will einschlägiges österreichisches Entwicklungs- und Fertigungs-Know-how in eine internationale Spitzenposition führen. Der Prix ATTC wurde heuer zum dritten Mal ausgeschrieben.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Hartwig Hufnagl
Austrian Traffic Telematics Cluster
Tel.: 664 60108-10326
hartwig.hufnagl@asfinag.at

Peter Kudlicza
Austrian Traffic Telematics Cluster
Tel.0699 100 26 064
peter.kudlicza@gsv.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010