Onodi: 101 Vorhaben der Siedlungswasserwirtschaft gefördert

Investitionsvolumen von mehr als 56 Millionen Euro damit unterstützt

St. Pölten, (SPI) - Pünktlich zum Tag des Wassers fand die jüngste Sitzung des NÖ Wasserwirtschaftsfonds statt. Dabei wurden erneut zahlreiche Vorhaben für die Siedlungswasserwirtschaft bewilligt. "Wasser ist das elementarste Lebensmittel überhaupt. Die Bereitstellung von einwandfreiem und auch leistbarem Trinkwasser ist eine der wichtigsten kommunalen Aufgaben. Daher sind gerade hier die Förderungen von Seiten des Wasserwirtschaftsfonds so besonders bedeutsam, stellen sie doch sicher, dass die Gemeinden die Wasserversorgungsanlagen auf dem neuesten technischen wie Stand halten können. Auch die Einhaltung der entsprechenden Umweltstandards spielt hier natürlich eine Rolle", so die Geschäftsführerin des Fonds, LHStv. Heidemaria Onodi, anlässlich der Sitzung. Insgesamt wurden dabei 101 Vorhaben mit einer Investitionssumme von mehr als 56 Millionen Euro mit Förderungen von 7,7 Millionen Euro bewilligt. Außerdem beschloss der Fonds, vorbehaltlich der Genehmigung durch die Landesregierung, eine Veränderung in den Förderungsrichtlinien, die insgesamt Verbesserungen und Vereinfachungen für die Förderungswerber bringen sollen.****

Die Förderungen des Wasserwirtschaftsfonds stellen aber nicht nur die hochwertige Wasserversorgung in Niederösterreich sicher, sie sind darüber hinaus auch ein wesentlicher Motor für die heimische Wirtschaft. "Wenn man sich das Investitionsvolumen von mehr als 56 Millionen Euro ansieht, das allein durch die in dieser Sitzung beschlossenen Förderungen ausgelöst wird, kann man sich unschwer vorstellen, welche Bedeutung die Siedlungswasserwirtschaft und die Kommunen als Auftraggeber für Wirtschaft und Gewerbe in unserem Land haben", so LHStv. Onodi weiter. "Wasser ist ganz einfach Leben! Wir sind in der glücklichen Lage in einem sehr wasserreichen Land leben zu können und nehmen die fast uneingeschränkte Verfügbarkeit daher beinahe schon als eine Selbstverständlichkeit. Damit wir diese gute Wasserversorgung aufrechterhalten können, sind die Förderungen des Fonds unverzichtbar", so Onodi abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003