Pflegethema - 'Altern in Würde'

24h Heimhilfe durch Selbstständige - legal und leistbar

Wien (OTS) - Die Regierung sucht bisher vergeblich nach
gesetzlichen Lösungen für eine legale und gleichzeitig leistbare 24h Pflege zu Hause. Dabei gibt es in Österreich eine bereits bestehende praktikable Lösung!

FAKTEN

  • Karitativer Verein 'ALTERN IN WÜRDE' / Bratislva-Slowakei
  • rund um die Uhr Heimhilfe bei Hilfsbedürftigen im eigenen Heim
  • hunderte aktive Mitglieder dieses Vereins als Selbstständige in Österreich tätig
  • arbeitsrechtliche Meldungen bei Finanzamt und SVA
  • legal seit 1.1.2005, Entlohnung nach § 1151 ABGB

Bei der WKO-Wirtschaftskammer Österreichs sind bis dato über 2.000 Selbstständige Pfleger u. Heimhelfer registriert. Die Pflege bzw. Heimhilfe bei hilfsbedürftigen alten Menschen durch Selbstständige in Österreich funktioniert reibungslos und ist durchaus leistbar, im Gegensatz zu einer Pflegetätigkeit im Angestelltenverhältnis.

HINTERGRUND des Vereins ALTERN IN WÜRDE

  • karit. tätige Vereinigung, staatl. reg. u. kontrolliert
  • leistet etwa 3500 mal unentgeltlich Heimhilfe bei alten Menschen im Raum Bratislava
  • Sach- und Geldspenden an Hilfsorganisationen
  • der Verein ALTERN IN WÜRDE - Ausbildungs- und Prüfungsstelle für Slowakische und Tschechische Heimhelfer

Adresse:

Kopcianska 65, 851 01 BRATISLAVA
Tel.: 00421-2-6353 7011, -6353 4004
Fax: 00421-2-6353 7013, E-mail ssvd@in.slovanet.sk
GRATIS TELEFON in Österreich - 0800 222 800

VORTEIL einer SELBSTSTÄNDIGEN HEIMHILFE

  • best mögliche 24h Versorgung für die Betroffenen
  • leistbare Kosten für den Patienten (durch das bestehende Pflegegeld)
  • (derzeit) ausreichende Entlohnung für die Pfleger/Heimhelfer
  • keine Extrakosten für das Gesundheits- u.Sozialbudget in Bund und Staat
  • keine extra Heimplätze notwendig
  • kein Pflegenotstand

Die Vereinsleitung hat in Zusammenarbeit mit Herrn Mag. Rainer Tanzer / Firma T&T AGENTURA GmbH die arbeitsrechtliche Basis geschaffen auf der hunderte Mitglieder dieser Organisation ganz legal als Selbstständige Heimhelfer in Österreich tätig sind.

Trotzdem sucht die neue Österreichische Regierung derzeit nach einer Parallellösung der Altenpflege durch Angestellte Pfleger. Dies obwohl nachweisbar die einzig leistbare Lösung für Patient und Staat die Pflege durch Selbstständige Pfleger ist. Der Gesetzgeber greift diese für alle Beteiligten beste Lösungsmöglichkeit bisher nicht auf.

Jemand der einen Angehörigen in Zukunft pflegen lassen will, kann nach Auslaufen der 'Pflege Amnestie' zwischen zwei legalen Betreuungsmöglichkeiten und Kosten wählen:

ANGESTELLTENVERHÄLTNIS

Angehörige als 'Arbeitgeber', nicht erprobt - Kosten ca. 3.000.- pro Monat

a) 1.350.-/Monat plus Sozialabgaben - unleistbar, der Patient wird ins Heim gezwungen b) 1.350.-/Monat minus Sozialabgaben - Hungerlohn, die Pfleger bleiben zu Hause

SELBSTSTÄNDIGE

seit Jahren bewährtes System - Kosten Euro 1.350.- pro Monat - Honorar für den Heimhelfer

Vorschlag an die Entscheidungsträger in der Poiltik, propagieren der 24h Pflege durch Selbstständige, zur Verhinderung des voraussehbaren Pflegenotstandes.

Rückfragen & Kontakt:

Rainer Tanzer, Mag.
T&T AGENTURA sro.
Sustekova 10,
85104 BRATISLAVA
Tel 00421-2-6720 2020
Fax 00421-2-6720 2022
E-mail tt@stonline.sk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010