OMV: Grundstein für neues Headquarter gelegt

Wien (OTS) -

  • Spatenstich durch Stadtrat Schicker und OMV Generaldirektor Ruttenstorfer
  • OMV Zentrale ab 2009 im zweiten Bezirk zwischen Prater und Messe Wien
  • Synergien durch Zusammenlegung der vier Wiener OMV Standorte

~

Heute Vormittag erfolgte die Grundsteinlegung für das neue OMV Headquarter durch Stadtrat Schicker, Bezirksvorsteher Gerhard Kubik sowie OMV Generaldirektor Wolfgang Ruttenstorfer im zweiten Wiener Gemeindebezirk. Im neuen Büroviertel zwischen dem Prater und der Messe Wien wird die OMV, Mitteleuropas führender Öl- und Gaskonzern, ab 2009 die beiden Bürogebäude "Hoch Zwei" und "Plus Zwei" als größter Mieter beziehen. Durch die Zusammenlegung der vier Wiener Standorte Otto-Wagner-Platz (Holding), Lassallestraße (Raffinerien und Marketing, Solutions), Gerasdorferstraße (Exploration und Produktion) sowie Floridotower (Gas) entstehen für die OMV Synergien bei ihren Konzerntätigkeiten. Rund 1.800 MitarbeiterInnen werden im Frühjahr 2009 in die neue Zentrale übersiedeln.

OMV Generaldirektor Wolfgang Ruttenstorfer: "Die OMV hat sich in den letzten Jahren zum führenden Öl- und Gaskonzern Mitteleuropas entwickelt. In den kommenden Jahren wollen wir dieses Wachstum vorantreiben, weshalb uns die Entscheidung leicht gefallen ist, unsere vier Wiener Standorte in das neue Büroviertel der Leopoldstadt zu verlegen."

Im Frühjahr 2009 soll der Umzug von rund 1.800 OMV MitarbeiterInnen in die beiden gemieteten Bürogebäude "Hoch Zwei" und "Plus Zwei" erfolgen. Bis dahin wird es auch eine Anbindung des künftigen Standortes an die U2 geben, die - neben der Nähe zum Flughafen, zur Raffinerie Schwechat und zum heimischen E&P Bereich in Gänserndorf - ebenfalls Kriterium für die Auswahl war.

Zwei renommierte Architekturbüros zeichnen für die beiden Bürogebäude mit einer Gesamtfläche von ca. 48.000 m2 verantwortlich:
Henke und Schreieck für das 80 Meter hohe Bürogebäude "Hoch Zwei", Martin Kohlbauer für "Plus Zwei". Projektentwickler der beiden Bürogebäude ist die IC Projektentwicklung GmbH. Die Baufirma Alpine Mayreder GmbH wird den Bau durchführen, dessen Fertigstellung für Dezember 2008 geplant ist.

Hintergrundinformationen:

OMV Aktiengesellschaft:

Mit einem Konzernumsatz von EUR 15,6 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 5.226 im Jahr 2005 sowie einer Marktkapitalisierung von rund EUR 13 Mrd ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsenotierte Industrieunternehmen Österreichs. Als führendes Erdöl- und Erdgasunternehmen Mitteleuropas ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 13 Ländern tätig. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 19 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Im Bereich Erdgas verfügt die OMV über Speicher, ein 2.000 km langes Leitungsnetz und transportiert jährlich rund 45 Mrd m" in Länder wie Deutschland oder Italien. Die OMV ist an integrierten Chemie- u. Petrochemiebetrieben - zu 50% an AMI Agrolinz Melamin International GmbH und zu 35% an Borealis A/S, einem der weltweit führenden Polyolefin-Produzenten -beteiligt. Weitere wichtige Beteiligungen: 51% an Petrom SA, 50% an der EconGas GmbH, 45% am BAYERNOIL-Raffinerieverbund, 10% an der ungarischen MOL.

Mit der Übernahme der Aktienmehrheit an der rumänischen Petrom entstand der größte Öl- und Erdgaskonzern Mitteleuropas mit Öl- und Gasreserven von rund 1,4 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 320.000 boe und einer jährlichen Raffineriekapazität von 26,4 Millionen Tonnen. OMV verfügt nunmehr über 2.509 Tankstellen in 13 Ländern. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 20%.

Durch den Erwerb von 34% an der Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, baute die OMV ihre führende Position im europäischen Wachstumsgürtel weiter aus.

Mit dem OMV Future Energy Fund wurde im Juni 2006 eine eigene Gesellschaft gegründet, die Projekte zu Erneuerbaren Energien mit mehr als EUR 100 Mio finanziell unterstützen wird. Damit will die OMV den Übergang von einem reinen Erdöl- und Erdgaskonzern zu einem Energiekonzern einleiten, der Erneuerbare Energien in seinem Portfolio hat.

OMV Corporate Social Responsibility (CSR)

Die OMV hat sich mit ihrem Code of Conduct zu klaren Werten verpflichtet und übernimmt Verantwortung für Mensch und Umwelt vor allem in sozial und wirtschaftlich sensiblen Regionen. Das Unternehmen setzt laufend Schritte, um die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimension in ihrem geschäftlichen Handeln, zu berücksichtigen. Die OMV berichtet alle zwei Jahre in einem CSR Performance Report über ihre entsprechenden Aktivitäten und orientiert sich an den international gültigen Berichtsstandards der GRI - Global Reporting Initiative.

Rückfragen & Kontakt:

OMV
Presse: Bettina Gneisz Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: bettina.gneisz@omv.com
Thomas Huemer Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: thomas.huemer@omv.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001