Euro 250 Mio. Kapitalerhöhung - Kärntner Landesholding sieht Zukunft für die Hypo Group Alpe Adria gesichert

Klagenfurt (OTS) - Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Josef Martinz sieht die Vorgangsweise der Kärntner Landesholding durch den erfolgreichen Abschluss der Kapitalerhöhung von Euro 250 Mio. positiv bestätigt: "Mit Konsequenz konnte die Zukunft der Kärntner Landesbank durch den Einstieg der Berlin-Gruppe sichergestellt werden."

Kärnten als Konzernzentrale der Hypo Group Alpe Adria, einer der wesentlichen Mitgestalter der wirtschaftlichen Entwicklung im Alpen-Adria-Raum, sichert hunderte hochqualifizierte Arbeitsplätze. Der geplante Expansionskurs der Bankengruppe, deren größter Aktionär die Kärntner Landesholding ist, wird sich auch weiterhin positiv auf den Arbeitsmarkt in Kärnten auswirken.

Mit dem langjährigen strategischen Partner, der Grazer Wechselseitigen Versicherung AG, wird jedenfalls bis 2014 die Mehrheit am Unternehmen sichergestellt. Die Eigentümerrechte können so zum Wohle der KärntnerInnen und der Kärntner Wirtschaft eingesetzt werden.

Die Vorstände Dr. Hans-Jörg Megymorez und Mag. Reinhard Zechner betonen: "Gemeinsam mit der Grazer Wechselseitigen Versicherung AG und der Berlin-Gruppe wird ein Börsegang angestrebt, der die Rückführung der von der Kärntner Landesholding begebenen Wandelanleihe sicherstellt, sowie zusätzliche Mittel für den Zukunftsfonds sicherstellt. Darüber hinaus wurden die Voraussetzungen für eine weitere Dynamisierung der Hypo Group Alpe Adria geschaffen."

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landes- und Hypothekenbank Holding
Dr. Hans-Jörg Megymorez und Mag. Reinhard Zechner
Domgasse 5/5
9020 Klagenfurt
Tel. 0463 / 51 52 44 - 5141
Fax. 0463 / 51 52 44 - 5125
website: http://www.klhd.at
mail to: sekretariat@klhd.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005