ANIMAL SPIRIT will verwahrloste Pferde in Wolfsgraben retten

Heute beginnt Versteigerung der 46 Pferde im Traber-"Gestüt" Stulik

Wien (OTS) - Ab heute läßt das Finanzamt Wien die "beweglichen Güter", also auch die 46 Pferde des wegen schwerer Vernachlässigung ihrer Tiere in die Schlagzeilen geratenen "Traber-Gestüts" von Maria Stulik in Wolfsgraben (NÖ), versteigern. Die Behörden (Amtstierarzt, BH Wien-Umgebung und Finanzamt) wurden aktiv, nachdem die Zustände von Tierarzt Dr. Franz-Joseph Plank von ANIMAL SPIRIT angezeigt und an die Öffentlichkeit gebracht wurden. Dr. Planks erster Eindruck nach seinem Lokalaugenschein vor einem Monat: "Die Pferde waren großteils in engen, dunklen und völlig verdreckten Boxen eingesperrt, ohne Futter und offensichtlich auch nur unzureichend Wasser. Die wenigen Pferde, die im Freien waren, suchten verzweifelt auf dem überquellenden Misthaufen vor dem Stall nach Stroh- und Futterresten. Die meisten waren extrem abgemagert und verdreckt. Trotz der schönen Lage des Hofes und der Größe der Koppeln insgesamt ein äußerst trauriger Anblick."

Kurz nachdem der Amtstierarzt verständigt war, ist leider noch ein Pferd verdurstet! Den restlichen 46 konnte aber zum Glück - vorerst -das Leben gerettet werden und sie sind mittlerweile einigermaßen gut versorgt, da aufgrund der Initiative von ANIMAL SPIRIT verschiedene Privatpersonen mit Futterspenden und/oder tatkräftiger Unterstützung geholfen haben. Durch die zusätzliche Alarmierung der Medien wurde die Sache von den Behörden schneller behandelt als sonst - selbst bei krassen Tierschutzfällen - üblich: Nicht nur die Bezirkshauptmannschaft, sondern auch Jugendamt und Finanzamt schritten ein. Letzteres pfändete sofort die Pferde und weitere "bewegliche Güter".

Nachdem Ende letzter Woche Dr. Plank dem Finanzamt mitgeteilt hatte, daß bereits einige der (besseren) Pferde abtransportiert worden waren, ging es dann auf einmal sehr schnell: Die bereits gepfändeten Pferde wurden noch am Sonntag registriert, durch einen Sachverständigen geschätzt und ab heute (Dienstag) zur Versteigerung freigegeben. ANIMAL SPIRIT hat sich bereit erklärt, wenigstens zwei der ärmsten Pferde auf seinen Gnadenhöfen aufzunehmen und will auch tatkräftig beim Freikauf sowie bei der Vermittlung auf gute Plätze mithelfen. Obmann Dr. Plank hofft, mit der Hilfe möglichst vieler Unterstützer alle verwahrlosten Pferde aus dem "Gestüt" Stulik in Wolfsgraben freikaufen und auf einen guten Platz vermitteln zu können.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Franz-Joseph Plank, ANIMAL SPIRIT, (+43) 0676/708 24 34

Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
T: +43 (0) 2774-29 330
E: office@animal-spirit.at
I: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ANI0001