FSC Österreich weiterhin auf Erfolgskurs

IDC: FSC Österreich wächst 2006 dreimal schneller als der Markt

Wien (OTS) - Das Jahr 2006 war für Fujitsu Siemens Computers in Österreich besonders erfolgreich: Entgegen dem Trend konnte das Unternehmen laut aktuellen IDC-Zahlen im Bereich Desktops, Notebooks und Server in Österreich für das Gesamtjahr eine Steigerung von 14,4 Prozent erzielen und damit dreimal schneller wachsen als der Markt. Im 4. Quartal beschleunigte sich dieses Wachstum nochmals deutlich und betrug bereits beachtliche 31,4 Prozent. Bei Consumer PCs legte Fujitsu Siemens Computers laut IDC gar um 75,4 Prozent zu, bei den strategisch wichtigen Servern im Rechenzentrum verzeichnete FSC als einziger der Top 3 Anbieter ein Wachstum und belegt nunmehr Rang 2, während die direkten Mitbewerber zum Teil deutlich Marktanteile verloren.

Damit beendete Fujitsu Siemens Computers ein außerordentlich erfolgreiches Jahr mit einem fulminanten Endspurt im 4. Quartal:
Während der heimische PC-Markt 2006 um 1,4 Prozent schrumpfte, erzielte Fujitsu Siemens Computers in Österreich ein Wachstum von 31,4 Prozent und stärkte damit seine Stellung als strategischer IT-Infrastrukturanbieter. Insbesondere im zukünftigen Wachstumssegment der Consumer Notebooks konnte deutlich gewonnen werden: Mit einer Steigerung von unglaublichen 64 Prozent legte Fujitsu Siemens Computers stärker zu als alle anderen Mitbewerber am österreichischen Markt.

"Unsere gemeinsamen Anstrengungen der letzten 1 1/2 Jahre zeigen Wirkung", freut sich Wolfgang Horak, Managing Director von Fujitsu Siemens Computers Österreich. "Wir haben im Jahr 2006 erstmals über 100.000 PCs verkauft und ein bemerkenswertes Comeback in die österreichischen Rechenzentren geschafft."

Das Erfolgsrezept ist simpel und lautet PPP (People, Processes, Products): Ein kompetentes und motiviertes Team mit starkem Fokus auf den Kunden, klar definierte und gelebte Prozesse vom Kunden bis in die Konzernzentrale und erstklassige, umweltfreundliche Produkte, viele aus Produktionsanlagen in Europa. Das Team wurde an einigen Positionen mit erfahrenen Topleuten verstärkt. So leitet Marco Harfmann seit Mitte 2006 den Consumerbereich und Wolfgang Januska verantwortet die Integration mit der im April 2006 akquirierten neuen Serviceeinheit ITPS. Der aktuellste Neuzugang unterstreicht einmal mehr das Channel Commitment von Fujitsu Siemens Computers: Mit Karl Milojkovich, der seit Dezember den Bereich Commercial & Channel Business in Österreich leitet, lockte Horak einen absoluten Profi für das Distributions- und Partnergeschäft aus der Münchner Zentrale nach Wien.

Ein weiterer Wettbewerbsvorteil für Fujitsu Siemens Computers ist die wachsende, lokale Wertschöpfung. "Österreich verfügt über ausgezeichnete Techniker und ist ein äußerst attraktiver Wirtschaftsstandort", meint Horak. "Dies hat unsere Konzernmutter erkannt und FSC Österreich beauftragt, ein neues Kompetenzzentrum für Dynamic Data Center in Wien aufzubauen." Ab dem Frühjahr 2007 wird man sich dort schwerpunktmäßig den wichtigen RZ-Themen Serverkonsolidierung, Servervirtualisierung (Schwerpunkt BladeFrame) und Storage widmen. Gemeinsam mit den Universitäten und großen Rechenzentren wird ein "Team der besten Köpfe" geformt, das auch über die Grenzen Österreichs hinaus Wissen exportieren wird. Last but not least freut sich Horak über ein aktuelles Abkommen mit seiner Konzernzentrale: Da in Österreich besonders viele Unternehmen ihre Zentrale für (Süd) Osteuropa haben, begleitet FSC Österreich seit Jahresbeginn Kunden und Partner auf diesem Weg und bietet in enger Kooperation mit den lokalen Organisationen länderübergreifend Produkte und Dienstleistungen an.

Über Fujitsu Siemens Computers

Fujitsu Siemens Computers ist der führende europäische IT-Hersteller und zugleich Marktführer in Deutschland. Mit einer einzigartigen Bandbreite an Informationstechnologie - vom Handheld über Notebooks, Desktops bis hin zu Servern und IT Infrastrukturlösungen - ist das Unternehmen in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas und des Nahen Ostens präsent und profitiert von der globalen Kooperation und der Innovationskraft seiner beiden Shareholder Fujitsu Ltd. und Siemens AG. Mit seinem verantwortlichen strategischen Fokus auf die Zukunftsthemen Mobility und Dynamic Data Center stellt Fujitsu Siemens Computers sicher, die spezifischen Anforderungen seiner Kunden zu erfüllen: Großunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie Privatkunden. Das Unternehmen ist Mitglied der Global Compact Initiative der Vereinten Nationen.

Weitere Informationen über Fujitsu Siemens Computers finden Sie unter: www.fujitsu-siemens.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Kurt Mitterer
Head of Marketing & Communications
Tel.: + 43 (1) 71646 77119
Mobile: + 43 (676) 8702 77119
Fax: + 43 (1) 71646 59570
kurt.mitterer@fujitsu-siemens.com

Nicole Stocker
Ecker & Partner
Tel.: + 43 (1) 59932 19
Mobile: + 43 (699) 13734134
Fax: + 43 (1) 59932 30
n.stocker@eup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FUJ0001