Stiowicek: Land NÖ unterstützt Projekt zur "Berufs- und Beschäftigungsorientierung"

Psychisch Kranke finden nach wie vor schwerer Zugang zum Arbeitsmarkt

St. Pölten (SPI) - Mentale Leiden zählen zu den häufigsten Erkrankungen und verändern maßgeblich die Berufs- und Lebenssituation der Betroffenen. Das Land Niederösterreich unterstützte kürzlich das Projekt "Berufs- und Beschäftigungsorientierung, Teilbereich Variables Individuelles Arbeiten" (BBO-VIA) in Höhe von 393.000 Euro für das Jahr 2007. "Ziel des Projektes BBO-VIA ist es, für Menschen zwischen 18 und 60 Jahren mit psychischen Erkrankungen eine Beschäftigung und Zuverdienstmöglichkeit in einem geschützten betrieblichen Umfeld zu ermöglichen", begrüßt der St. Pöltner SP-Mandatar, LAbg. Mag. Willi Stiowicek, den Beschluss der NÖ Landesregierung.****

Das Projekt "Berufs- und Beschäftigungsorientierung" ist eine Einrichtung der Caritas St. Pölten. Dabei wird nicht nur variables, individuelles Arbeiten für Menschen mit besonderen Bedürfnissen angeboten, sondern auch ein Arbeitstraining zur Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt. Unter sozialpädagogischer Betreuung und firmenähnlichen Bedingungen werden die Projektmitwirkenden mit einer speziellen Vorbereitung auf die Arbeitswelt und ihre Herausforderungen eingestellt. "Psychisch kranke Menschen finden nach wie vor schwerer Zugang zum Arbeitsmarkt. Für die seelische Ausgeglichenheit jedes Menschen sind aber die Beschäftigung und das Eingebunden-Sein in die Arbeitswelt wichtig. Jede Initiative in diese Richtung verbessert die Lebensqualität von Menschen mit besonderen Bedürfnissen grundlegend", so LAbg. Mag. Stiowicek abschließend. (Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001