"40 Jahre Ö1": Feature "Der Sonnenzug" in den "Hörbildern"

Wien (OTS) - Anlässlich des Senderjubiläums "40 Jahre Ö1" gibt es ein Wiederhören herausragender Sendungen und Reihen der ersten vier Ö1-Jahrzehnte. Eine dieser Sendungen ist das mit dem renommierten Prix Italia ausgezeichnete Feature "Der Sonnenzug" aus dem Jahr 1977. Diese Sozialreportage wird im Rahmen der "Hörbilder" am 10. Februar ab 9.05 Uhr in Ö1 ausgestrahlt.

"Vier Tage, 1800 Bahnkilometer und 33 Stationen liegen vor den Teilnehmern des Sonnenzuges, bevor sie wieder den Wiener Westbahnhof erreichen werden" - die Feature-Pioniere Richard Goll und Alfred Treiber waren mit dem Sonnenzug unterwegs und gestalteten eine Sozialreportage über eine Rundreise von Menschen mit Behinderungen durch Österreich und die Nachbarländer.

"Diese Sendung kann und will nicht die Fahrt durch Österreich, Italien, Schweiz, Liechtenstein und Deutschland chronologisch darstellen. Es geht darum, einige Eindrücke vom Leben im Zug zu vermitteln und zu zeigen, wie die Gesunden reagieren auf diese ‚Demonstration für die Sache der Behinderten’. Um es vorwegzunehmen:
Dass in dieser Dokumentation Kritisches zu hören sein wird, hat seinen Grund am wenigsten in der Organisation des Sonnenzuges, sondern in der Tatsache, dass eine solche Organisation überhaupt benötigt wird.", hieß es bei der Erstausstrahlung der Sendung im Jahr 1977. Das 1978 mit dem Prix Italia ausgezeichnete Feature gibt es im Rahmen von "40 Jahre Ö1" zum Wiederhören - am Samstag, den 10. Februar ab 9.05 Uhr in den "Hörbildern".

Die vollständige Programmübersicht zu "40 Jahre Ö1" ist unter http://oe1.ORF.at abrufbar oder als Broschüre über das Ö1-Service, Tel. (01) 50170-371, E-Mail: oe1.service@orf.at kostenlos erhältlich.(ih)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001