FH Krems eröffnet 2. Tourismusprogramm in Fernost

Krems/Vietnam (OTS) - Die IMC Fachhochschule Krems hat am 2.
Februar 2007 ihr zweites off-site Programm, das VATP - Vietnamese Austrian Tourism Programme - an der Hue University in Vietnam, eröffnet. Mit der Eröffnung dieses Studienganges, dem bereits zweiten außerhalb Österreichs nach Qingdao in der Volksrepublik China, intensiviert die IMC FH Krems ihre Bestrebungen, den national renommierten Studiengang Tourismusmanagement & Freizeitwirtschaft außerhalb Europas zu positionieren.

Vietnam verzeichnete im vergangenen Jahr ein Wirtschaftswachstum von 8,4 %, dem Tourismus wird in diesem Land eine große Zukunft eingeräumt, nicht zuletzt deshalb ist die Kooperation mit der IMC FH Krems sehr willkommen.

Mit dem nun anlaufenden Vietnamesisch-Österreichischen Tourismusprogramm (VATP) bietet die FH Krems als erste europäische Bildungseinrichtung den europaweit anerkannten akademischen Grad "Bachelor" in Vietnam an.

Im Jahr 2006 unterzeichnete die FH Krems einen Ausbildungsvertrag mit der Hue University, der zu dieser einzigartigen Kooperation im österreichischen Bildungssektor führte. In der Rekordzeit von nur wenigen Monaten konnte das Programm ausgearbeitet werden und heute studieren bereits 31 Studierende in diesem Programm.

Das dreijährige Bachelorstudium orientiert sich, an dem an der FH Krems seit 1994 erfolgreich in englischer Unterrichtssprache durchgeführtem Studienprogramm "Tourismusmanagement und Freizeitwirtschaft.

Vorangetrieben hat den Vertragsabschluss Mag. Heinz Boyer, Geschäftsführer der FH Krems. "Wir stärken mit diesem Projekt nicht nur die wirtschaftlichen Kontakte Österreichs im fernöstlichen Raum, sondern steigern auch das österreichische Image als eine der weltweit führenden Nationen auf dem Gebiet der Tourismusausbildung. Diese Kooperation bringt unheimlich viel für die Studierenden, weil wir hier den Studenten die Möglichkeit geben, den asiatischen Raum kennen zu lernen. Sie können Praxisplätze bekommen und eventuell ein Semester in Vietnam studieren", sagt Boyer.

Internationalisierung ist eines der Ausbildungsschwerpunkte der FH Krems und eine der wesentlichsten Stärken im Studiengang Tourismusmanagement, das beweist auch die derzeitige internationale Studentengemeinschaft aus Asien und Europa.
"Die FH Krems erneuert somit ihren Anspruch als führender Anbieter der Internationalisierung von Forschung und Lehre und ist auf diese Weise der Primus, wenn es um den Export von österreichischen Studiengängen geht", meint Dr. Robert Kaspar, Studiengangsleiter Tourismusmanagement und Freizeitwirtschaft.

Rückfragen & Kontakt:

FH Krems, Abt. Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
marketing@fh-krems.ac.at
Tel.: 02732/802-530
www.fh-krems.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IMC0001