Wien aus der Vogelperspektive

Orthofotos in wien.at

Wien (OTS) - Das Programm "Google Earth" erfreut sich bei InternetnutzerInnen weltweit steigender Beliebtheit. Vielen macht es Spaß, auf dem virtuellen Globus bekannte Orte aufzusuchen. Für Ihr "Heimatgrätzl" in Wien gibt es nun auf wien.at eine Alternative, die für die Suche des gewünschten Ortes die gewohnt komfortablen Suchmöglichkeiten des wien.at-Stadtplans und das entsprechende Luftbild in sehr guter Bildqualität bietet.****

Ein neues Stadtplanservice in wien.at ermöglicht die Auswahl und Ansicht von farbigen Luftbildplänen. Schon seit vielen Jahren bietet der beliebte wien.at-Stadtplan die grafische Darstellung von Adressen und Objekten in übersichtlichen Stadtplanausschnitten. Besonders praktisch: Es können beispielsweise Straßennamen, öffentliche Verkehrsmittel oder Radfahranlagen innerhalb des gewählten Ausschnitts angezeigt werden.

Nun wurde der wien.at-Stadtplan um eine weitere Funktion, nämlich um das so genannte "Orthofoto", erweitert. Dieses bietet eine ganz neue Sicht auf die Bundeshauptstadt: Aus der Vogelperspektive lassen sich Sehenswürdigkeiten, Bahnhöfe, Parkanlagen, Gemeindebauten und vieles mehr betrachten. Ab sofort stehen im Rahmen der Stadtplan-Suche auch farbige Luftbildpläne zur Verfügung. Ein neues Stadtplanservice in wien.at ermöglicht die Auswahl und Ansicht von farbigen Luftbildplänen.

o www.wien.at/stadtplan/

Geometrisch entzerrte Luftbilder

In Fällen, wo bildhafte Information benötigt wird und trotzdem eine geometrisch korrekte Grundlage notwendig ist, liegt das ideale Einsatzgebiet des Orthofotos. Es entsteht aus Luftbildern, wobei das Besondere daran ist, dass die Verzerrungen aus der Luftbildaufnahme beseitigt werden und man daher eine maßstabsgetreue fotografische Abbildung der Erdoberfläche erhält.

Herstellung und Aktualität

Die Herstellung des Orthofotos für Wien erfolgt in der MA 41 -Stadtvermessung. Die zugrunde liegenden Luftbilder stammen derzeit aus einer Luftbildbefliegung des Bundesamtes für Eich- und Vermessungswesen (BEV). Aufgenommen wurden die Bilder am 24. Juni 2005 aus einer Flughöhe von 6.500 Meter über dem Gelände. Für die Berechnung des Orthofotos wurden die Farbdiafilme hochauflösend gescannt und die digitalen Bilder mit Spezialsoftware entzerrt. Die Auflösung des aktuell vorliegenden Orthofotos beträgt 50 cm; es wird alle zwei Jahre aktualisiert.

Straße um Straße, Haus um Haus - Wien erkunden

Die Bedienung des Stadtplans ist denkbar einfach: Geben Sie eine Adresse mit oder ohne Hausnummer ein, wählen Sie dann die gewünschte Plangröße und Planbreite aus. Danach können die "Extras" wie öffentliche Verkehrsmittel und nun auch "Orthofoto" markiert werden -nach einem Klick steht der gewünschte Stadtplanausschnitt zur Verfügung. Durch einfache Klicks innerhalb des Plans lässt sich der Kartenmittelpunkt verschieben - auf diese Art und Weise lässt sich Wien - Straße um Straße, Haus um Haus - genauestens erkunden.

Links:

o wien.at: www.wien.gv.at/ o wien.at-Stadtplan: www.wien.gv.at/stadtplan/ o Orthofoto im wien.at-Stadtplan: www.wien.at/stadtentwicklung/stadtvermessung/geodaten/orthofoto/ o ViennaGIS: www.wien.gv.at/viennagis/ o Stadtvermessung Wien: www.wien.gv.at/stadtentwicklung/stadtvermessung/ o Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) für die Stadt: www.wien.gv.at/ma14/

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Ingrid Kammerer
MA 14
Tel.: 4000/91382

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007