Integrationspolitik - SP-Yilmaz: "Wiener Weg zeigt, wie es gehen kann!"

Integration ist mehr als Deutschkurse

Wien (SPW-K) - "Im Koalitionsübereinkommen der neuen Bundesregierung heißt es, dass Zuwanderung stets mit Integrationsarbeit verbunden sein muss und in allen Politikbereichen mitbedacht werden soll. Das sind Grundsätze, die wir in der Wiener Integrationspolitik schon lange in die Tat umsetzen", sagte heute die Integrationssprecherin der Wiener SPÖ, Nurten Yilmaz. "Und zwar mit spezifischen und differenzierten Angeboten bei Orientierungsgesprächen und Deutschkursen , Beratungs- und Informationsmaßnahmen für MigrantInnen, aber auch ganz zentral mit Dialog und Mediation bei interkulturellen Konflikten vor Ort."

Auch der Bereich Spracherwerb sei im Koalitionsübereinkommen dezidiert festgehalten: "Erfolgreiche Integration bedingt grundlegende Kenntnisse der deutschen Sprache", so Yilmaz. "Stimmt, sagen wir in Wien. Deshalb fördert die Stadt Alphabethisierungs- und Basisdeutschkurse. Oder das derzeit sehr erfolgreiche Projekt "Mama lernt Deutsch", das Frauen, die tendenziell wenig Zugang zur deutschen Sprache haben, genau diesen Zugang verschafft." Auch die im Regierungsübereinkommen festgelegte Forderung nach "Unterstützung beim Nachholen von Ausbildungsabschlüssen" gebe es in Wien bereits:
"Spezielle Lernhilfeangebote zur Behebung von Lerndefiziten werden ebenso angeboten wie muttersprachliche Beratung."

Auch die von der Koalition festgehaltene "Verstärkte Einbindung von Zuwanderern ins gesellschaftliche Leben und in die Zivilgesellschaft" sei in Wien selbstverständlich: "Zum Beispiel im Bereich des Sports, der Kultur oder der Freizeit im Verein Wiener Jugendzentren."

Auch die Unterstützung der Stadt für den Verein ZARA, der sich der Förderung der Zivilcourage und einer rassismusfreien österreichischen Gesellschaft verschrieben hat , sei ein Aspekt der Wiener Integrationspolitik.

"Im Koalitionsübereinkommen ist zum Thema Integration vieles festgehalten, das aus Wiener Sicht wichtig und gut ist", schloss Yilmaz. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003