Feuerwehr: Sturmeinsatz in Wien-Hernals

Insgesamt 160 Ausfahrten wegen Sturmschäden

Wien (OTS) - Ein Baugerüst in einer Länge von 50 Metern hatte sich in der Nacht von Sonntag auf Montag in der Höhe des 4. Geschosses losgelöst und war quer über die Strasse gekippt: Die Feuerwehr die gegen 4.00 Uhr in der Früh in der Hormayrgasse 50 im Einsatz war, musste aufgrund der vorherrschenden Windestärke das Gerüst mit Pölzrohren sichern. Ein Abbau war nicht möglich. Zusätzlich war es durch die Loslösung des Gerüstes zur Beschädigung der Fahrleitung der Straßenbahnlinie 9 gekommen. Später musste auch die Linienführung der Straßenbahnlinie 42eingesetllt werden. Für beide Linien wurde seitens der Wiener Linien ein Schienenersatzverkehr eingeführt. Weitere Maßnahmen der Feuerwehr betrafen Sicherungen zweier Hauseingänge bzw. auch die Beauftragung der zuständigen Gerüstfirma unmittelbar nach Nachlassen des Sturmes mit den Abbauarbeiten zu beginnen. Der Einsatz endete gegen 7.00 Uhr Früh.

Insgesamt musste in der Nacht von Sonntag auf Montag die Feuerwehr bei ungefähr 160 Einsätzen, hauptsächlich aufgrund der vorherrschenden starken Windbedingungen, ausrücken. (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Feuerwehr-Nachrichtenzentrale,
Tel.: 531 99 51 67
nz@m68.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001