Wiener Stadträte: BZÖ: keine Änderungen in der SPÖ-Politik zu erwarten

Wien (OTS) - "Ein taktisch geschickter Schachzug des Bürgermeisters, aber zum völlig falschen Zeitpunkt. Es ist aber zu befürchten, dass sich außer den neuen Gesichtern nichts ändert. Alte Politik mit einem teilweise neuen Antlitz", so BZÖ Wien Bündnisobmann Günther Barnet zur Umbesetzung in der Wiener SP-Stadtregierungsriege.

Der falsche Zeitpunkt deshalb, da wieder ein neuer Stadtrat die offenen Punkte für eine Gesundheitsreform geerbt hat und schon bisher nichts weiter gegangen ist. Gerade im so wichtigen Gesundheitsbereich stünden nämlich wichtige Entscheidungen wie die Standortfrage des Nordspitals in Floridsdorf an.

Barnet erwartet sich aber insbesondere eine Harmonisierung des Dienstrechts nach Bundesvorbild, wo es ein Einsparungspotential von über 25 Millionen Euro gibt.Gerade Wien hat in diesem Bereich noch große Versäumnisse aufzuweisen.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0006