ISS Facility Services kauft fm-complete:

Eine neue Dimension im Facility Management in Österreich

Wien (OTS) - Die ISS Facility Services ist weiter auf
Expansionskurs in Österreich: Per 1.1. 2007 hat der führende Dienstleister rund ums Gebäude das junge Unternehmern fm-complete Facility Management gekauft. fm-complete gehört zu den erfolgreichsten heimischen Anbietern von Facility Management.

Die Akquisition von fm-complete wird den Gebäudedienstleister ISS endgültig zu einem der führenden Player im Bereich "Facility Management" machen. Neben den bekannten ISS-Dienstleistungen in den Bereichen Gebäudereinigung, Bürodienste, Gebäudemanagement, Zeitarbeit uvm. wird die ISS Facility Services somit künftig eine ganzheitliche Facility Management Kompetenz am Markt anbieten. Das bedeutet einerseits spezialisiertes Know how rund um die gesamte Immobilie in allen Lebenszyklen und andererseits das Erkennen, Planen und Steuern von betrieblichen Kosten und Abläufen mit dem Ergebnis der Optimierung.

Akquisitionsmaschine ISS Facility Services

Der Kauf der fm-complete rundet die bisherige Expansionsstrategie der ISS Facility Services perfekt ab und ist von größter strategischer Bedeutung für das Unternehmen. In den vergangenen zwei Jahren hat der - auch organisch - dynamisch wachsende Multi-Dienstleister insgesamt zehn Unternehmen in Österreich gekauft:
Vom Gartengestaltungs- und Anlagenpflege-Profi Steinbauer bis zu den Zeitarbeits-Profis Dr. Rantasa (v.a. Stmk) und unistaff (OÖ) hat ISS zuletzt jeweils einen der absoluten Branchenleader erfolgreich in die ISS Gruppe integriert. "Der Kauf von fm-complete eröffnet uns wiederum völlig neue Möglichkeiten", freut sich Michael Maximilian, CEO von ISS Facility Services in Österreich. "Als völlig unabhängiges Unternehmen können wir unseren Kunden nun sämtliche Dienstleistungen und deren optimales Management aus einer Hand anbieten. Das bedeutet Facility Management in Top-Qualität und in ganz Österreich."

Kampfansage an den österreichischen Markt für Facility Management

Auch Harald Peterka, Gründer und Geschäftsführer von fm-complete, ist von dem Deal mit der ISS begeistert: "Als Unternehmen der ISS Gruppe werden wir unseren Aktionsradius massiv erweitern können", erläutert der erfolgreiche Jungunternehmer, der die fm-complete seit 2001 auf einen Jahresumsatz von zuletzt EUR 3,5 Mio. gebracht hat. "Mein persönliches Ziel ist es, am österreichischen Markt für Facility Management neue Maßstäbe zu setzen. Mit meinen Mitarbeitern und dem gesamten Dienstleistungsportfolio der ISS Facility Services werden wir eine völlig neue Qualität in den Markt bringen. Ich bin davon überzeugt, dass diese neue Dimension des Facility Managements nahezu jedes einzelne heimische Unternehmen noch erfolgreicher machen kann", so Peterka selbstbewusst.

Facility Management: Zweistellige jährliche Einsparungspotenziale sind erzielbar

Facility Management umfasst das operative Management aller "Nicht-Kernprozesse" eines Unternehmens: Neben gebäudebezogenen Leistungen wie der Wartung und Instandhaltung von technischen Anlagen geht es dabei um spezifische Dienstleistungen wie Reinigung, Entsorgung, Energieversorgung, Kommunikationstechnik oder auch das Management kaufmännischer Prozesse. Alleine durch die Zusammenfassung von Leistungen durch die Schaffung von sog. "Multi Skilled Jobs" -von der Reinigung über die Erbringung von Bürodiensten, von der Wartung technischer Anlagen bis zur Gartenpflege - an einen professionellen Anbieter werden Synergien genutzt und Kosten gesenkt.

Der Facility Management Markt bietet auch in Österreich großes Wachstumspotenzial. Immer mehr Unternehmen erkennen die Vorteile der Koordination sämtlicher Facility Services durch einen externen Profi, um sich so voll und ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren zu können. Ein derartiges umfassendes Facility Management bringt laut einer rezenten Studie der Technischen Universität Wien ein jährliches Kosten-Einsparungspotenzial von durchschnittlich ca. 20 Prozent mit sich. Darüber hinaus ermöglicht die Effizienzsteigerung durch den Einsatz von Facility Management laut dieser Studie eine Produktivitätssteigerung von 25 - 30 Prozent.

Nach der Akquisition von fm-complete ist ISS als einziger Anbieter in Österreich dazu in der Lage, sowohl das strategische Facility Management-Gesamtkonzept für ein Unternehmen zu erstellen als auch die einzelnen ausgelagerten Dienstleistungen aus einer Hand in erprobter Qualität zu erbringen.

Über ISS Facility Services GmbH

ISS Facility Services GmbH ist der weltweit und in Österreich führende Komplettanbieter für alle Dienstleistungen rund ums Gebäude. Zu diesen Facility Services zählen insb. Gebäude-reinigung, Bürodienste, Gebäudemanagement inkl. Gartengestaltung und -pflege sowie Zeitarbeit. Das dynamisch wachsende Unternehmen ist in Österreich flächendeckend mit derzeit 12 Niederlassungen und rund 9.500 Mitarbeitern vertreten. Der Umsatz betrug im Jahr 2005 EUR 183,5 Mio., was einer Steigerung um mehr als 18 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. 2006 wurde ISS als eines der ersten österreichischen Unternehmen mit dem "Investors In People"-Zertifikat ausgezeichnet. Weltweit beschäftigt ISS mehr als 380.000 Mitarbeiter in 48 Ländern und erwirtschaftete 2005 einen Jahresumsatz von EUR 6,3 Mrd.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle ISS Facility Services
bei Pleon Publico Public Relations & Lobbying
Dr. Saskia Kreuzer
Tel.: +43/676/83 786 109
saskia.kreuzer@pleon-publico.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ISS0002