Spendenaktion für ermordeten Taxilenker - Spendenaktion für Slavko Andevski

Wien (OTS) - Am 30.12.2006 ist der Taxilenker Slavko Andevski in Ausübung seines Berufes überfallen worden und am 4.1.2007 verstorben. Andevski war im 58. Lebensjahr und hinterlässt zwei unversorgte Kinder - Isabella, 12 Jahre, und Nikolas, 11 Jahre. Aus diesem Grund wird von der Fachgruppe für die Beförderungsgewerbe mit Pkw eine Spendenaktion organisiert.

Es wird ersucht, die Spenden auf das Konto der Fachgruppe f. d. Beförderungsgewerbe mit Pkw, Kontonummer: 044 209 34 bei der "ERSTEN" - BLZ 20111, einzuzahlen. Im Feld "Verwendungszweck" geben Sie bitte "Spendenaktion - Taximord - Andevski" an.
Sämtliche Spender werden namentlich in den Fachgruppen - News veröffentlicht.

Die Fachgruppe wird Begräbniskosten übernehmen. Die gesamten einlangenden Spenden werden von der Fachgruppe den Waisenkindern übergeben.

Begräbnis Slavko Andevski

Das Begräbnis des im Dienst ermordeten Taxilenkers Slavko Andevski findet am Dienstag, dem 23. Jänner 2007, um 14.30 Uhr am Wiener Zentralfriedhof, 2. Tor, Halle 1, statt. Die Fachgruppe Wien für die Beförderungsgewerbe mit Pkw (Taxi-Innung) organisiert eine Trauerfahrt vom Heldenplatz zum Zentralfriedhof.
Treffpunkt: Heldenplatz 11 Uhr, Abfahrt des Trauerkonvois: 12 Uhr Die Route wird über Michaelerplatz - Reitschulgasse - Josefsplatz -Augustinerstraße - Philharmonikerstraße - Walfischgasse -Schwarzenbergstraße - Schwarzenbergplatz - Rennweg - Simmeringer Hauptstraße zum 2. Tor des Zentralfriedhofes führen.

Rückfragen & Kontakt:

Heinrich Frey, SO-Stv., Obmann
Dr. Andreas Curda, Geschäftsführer
Fachgruppe Wien für die Beförderungsgewerbe mit Pkw (Taxi)
1040 Wien, Schwarzenbergplatz 14,
Tel.: 514 50 DW 3617
Fax: 514 50 DW 3525

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004