BZÖ Barnet: italienische Verhältnisse bei Wiener Krankenanstalten - Brauner auf Tauchstation

Wien (OTS) - Als "schockierend und beschämend" bezeichnet BZÖ-Wien Bündnisobmann Günther Barnet die gravierenden Missstände bei den Wiener Krankenanstalten. "Skandalöse Hygienemängel, fehlende Sicherheit und Dialysepatienten die erst nach Mitternacht betreut werden sind ein Armutszeugnis für die Gesundheitspolitik im roten Wien. Und was macht die sonst so omnipräsente zuständige Stadträtin Renate Brauner? Sie spielt U-Boot auf Tauchfahrt. Frau Brauner, sie kritisieren immer die angebliche Zweiklassenmedizin, die Zustände an den Wiener Krankenanstalten sind aber nur eines - nämlich letztklassig. Übernehmen sie Verantwortung und handeln sie sofort. Die Gesundheit der Wienerinnen und Wiener ist zu kostbar um sie fahrlässig zu gefährden. Wir brauchen keine italienischen Zustände in Wien", so Barnet abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0006