Orkanbedrohung: Allianz gibt Tipps zu Sturmschäden

Wien (OTS) - Ein gewaltiger Sturm hat Kurs auf Mitteleuropa genommen. Wetterexperten warnen vor dem Orkantief "Kyrill", das am Donnerstagabend auf die Alpennordseite treffen wird. Die Prognosen sprechen von einem Ausnahmesturm, der nur alle paar Jahre einmal vorkommt. Windgeschwindigkeiten von 150 km/h und mehr werden erwartet. Allianz Schadenexperte Gerhard Bernard empfiehlt, besondere Sicherheitsvorkehrungen zu treffen.

Sturmwarnungen ernst nehmen!

"Einen Sturm kann man nicht verhindern. Wohl aber kann man die Auswirkungen lindern, indem man einige einfache Vorsichtsmaßnahmen trifft", so Gerhard Bernard, Leiter des Bereichs Schaden in der Allianz. Als erste Maßnahme sollte man überprüfen, ob alle Fenster der Wohnung oder des Hauses fest verschlossen sind. Wälder und Parks sollten wegen der Gefahr von umstürzenden Bäumen unbedingt gemieden werden. Auch das Auto unter einem windschiefen Dach oder einem morschen Baum zu parken, ist nicht unbedingt ratsam.

Wer zahlt den Schaden?

Schäden durch Stürme können in die Millionen gehen. Umso wichtiger ist eine ausreichende Haushalts- bzw. Eigenheimversicherung. Darin sind dann die Folgen eines Sturms ab einer Geschwindigkeit von 60 Stundenkilometern versichert. Doch was ist versichert, und wer zahlt den Schaden?

Das kommt ganz darauf an, was beschädigt ist und wo die Ursache dafür liegt. Es gilt die Faustregel: Die Gebäudeversicherungen tragen - wie der Name schon sagt - die Schäden am Gebäude selbst, z. B. abgedeckte Dächer, abgefallene Schornsteine oder eingedrückte Fenster. Ebenso werden Satellitenschüsseln und Markisen ersetzt. Ist auch die Wohnungseinrichtung in Mitleidenschaft gezogen, zum Beispiel, weil der Sturm die Scheiben eingedrückt oder das Dach abgedeckt hat, dann leistet die Haushaltsversicherung Ersatz. Gerhard Bernard weist darauf hin, dass Wintergartenverglasungen separat versichert werden müssen.

Kaskoversicherung für Fahrzeuge

Schleudert ein Sturm Dachziegel oder Äste auf ein parkendes Fahrzeug, dann zahlt die Voll- oder Teilkaskoversicherung des Autohalters. Eine Kfz-Haftpflichtversicherung ist allerdings nicht ausreichend: Wenn der Autobesitzer keine Kasko hat, geht er im Zweifelsfall leer aus, es sei denn, er kann nachweisen, dass ein anderer für den Schaden verantwortlich ist. Fallen zum Beispiel bei einem Sturm Dachziegel auf das darunter geparkte Auto, dann kann unter Umständen der Hausbesitzer zur Kasse gebeten werden, wenn er das Dach nicht regelmäßig kontrolliert hat. Für die Durchsetzung solcher Ansprüche ist eine Rechtsschutzversicherung hilfreich.

Rasch melden - rasche Regulierung

Was ein Sturm auch immer anrichtet: Die Betroffenen müssen schnellstmöglich ihre Versicherung informieren, damit diese den entstandenen Schaden aufnehmen und dessen Regulierung einleiten kann. Bei großen Schadenereignissen setzt die Allianz mobile Schadenreferenten ein, die die betroffenen Landstriche bereisen und die Schäden gleich vor Ort erledigen.

Für Schadenmeldungen hat die Allianz die Schadenhotline 05 9009 9009 eingerichtet.

Wenn das Unwetter das Hausdach beschädigt, muss man nicht warten, bis der Sachverständige kommt: "Notdürftige Reparaturen sollten gleich selbst durchgeführt werden, um Folgeschäden zu vermeiden. Zur Dokumentation empfiehlt es sich, unbedingt vorher Fotos des beschädigten Daches anzufertigen", so der Allianz Schadenexperte Bernard.

Ein Anruf genügt, den Rest erledigt die Allianz

Wer sich für die kostenlose Dienstleistung Allianz Partner Service entscheidet, braucht sich im Schadenfall um nichts zu kümmern - ein Anruf genügt, danach erledigt die Allianz alle nötigen Wege, Terminvereinbarungen und die Handwerkerkoordination. Auch die Abrechnung erfolgt direkt über die Allianz. Dieses Service gilt ebenso für beschädigte Autos: Sie haben in den Allianz Partnerwerkstätten Vorrang. Wenn die Reparaturdauer zwei Tage übersteigt, wird sogar kostenlos ein Leihwagen zur Verfügung gestellt.

Links:

Bild:
((C) Allianz) - Abdruck honorarfrei

Rückfragen & Kontakt:

Allianz Elementar Versicherungs-Aktiengesellschaft
Allianz Elementar Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft
Josef Glatzl
Unternehmenskommunikation
Hietzinger Kai 101-105, 1130 Wien
Tel: 01/878 07 - 81517, Fax: - 71517
E-Mail: josef.glatzl@allianz.at
Internet: www.allianz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AEV0001