Was Sie schon immer über die deutsche"Sektenexpertin" Ursula Caberta wissen sollten

Gericht verurteilt Caberta mit den Worten: "Agitation statt Aufklärung"

Wien (OTS) - Da in den letzten Tagen schon wieder agitative
Aussagen der deutschen sogenannten "Sektenexpertin" Ursula Caberta zur Eröffnung der neuen großartigen Scientology Kirche in Berlin am 13.Jänner 2007 um 12.30, getätigt wurden, möchten wir es nicht verabsäumen, die Entscheidung des Hamburger Oberverwaltungsgericht gegen Caberta zu veröffentlichen, da dieses Urteil ihre Persönlichkeit und ihre Motive und ihre zweifelhafte Glaubwürdigkeit deutlich wiederspiegelt.

Das Oberverwaltungsgericht Hamburg erklärte vor einigen Monaten zu den Äußerungen der Publikation "Scientology.- Irrgarten der Illusionen" herausgegeben von Ursula Caberta in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung der Hansestadt Hamburg im Jahr 1993:

Die Beklagte [die Innenbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg, hier vertreten durch Cabertas AGS] hat "es damit deutlich an der notwendigen kritischen Distanz " fehlen lassen."

Die Vorinstanzen haben zu Recht darauf abgestellt, dass die angegriffenen Textstellen als "Agitation nicht aber als Aufklärung zu verstehen" sind.

Die Beklagte hat "mithin ihrer Neutralitätspflicht nicht mehr genügt" und ließ "Sachlichkeit" sowie "das Gebot staatlicher Zurückhaltung deutlich missen".

Für die korrupte Behördenangestellte Caberta "sie hatte sich 75.000 Dollar von einem Scientology-Gegner zahlen lassen - hat die Hansestadt bereits Millionen an Steuergeldern verschwendet. Caberta verließ die SPD nach langjähriger Mitgliedschaft und bezeichnete sogar ihre frühere Partei als Sekte. Man hört, dass sie als WASG-Mitglied der " Neuen Linken" mittlerweile selbst vom Verfassungsschutz beobachtet.

Mehr Information auf:www.menschenrechtsbuero.de

Entscheidungen anderer Gerichte in den Jahren 2003 und 2005 zur Frage des ideellen Zwecks der Vereine der Scientology Kirchen und Missionen, die allesamt zu Gunsten der Scientology Kirchen entschieden wurden, war gerichtlich festgestellt worden, dass die religiöse Überzeugung und Lehre der Scientologen ernsthaft geglaubt wird und ihren tatsächlichen Zielen entspricht und nicht, wie über Jahrzehnte von Vertretern der Amtskirchen und Caberta behauptet, vorgeschoben ist.

Heute ist die Scientology Kirche in nahezu 50 Gerichtsurteilen in Deutschland als Religionsgemeinschaft anerkannt.

Da die immer mehr um sich greifenden Problematiken von Drogenmissbräuchen, Lernschwierigkeiten, zerbrechende Familien, Kriminalität, Naturkatastrophen etc. weitere und weitere Kreise ziehen, suchen natürlich immer mehr Menschen nach effektiven Lösungen.

Scientology bietet diese Lösungen. Namhafte Persönlichkeiten, als auch Führungskräfte in Politik, Wirtschaft und sozialen Bereichen haben dies bereits erkannt und befürworten ihre Lösungen.

Das ist der Grund, warum immer mehr nach Scientology gefragt wird und auch der Grund für die weltweite rasche Expansion. Wir wollen unsere Lösungen und Hilfe jedem zur Verfügung stellen!

Rückfragen & Kontakt:

Angelika Thonauer & Sonja Henkel
Pressebüro
Scientology Kirche Österreich
Tel.: 01/522 3618-0 oder 01/6045 64-0
Mobil: +43669 10028262

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002