APA-OnlineJournal aktuell: Warmer Winter lässt Touristiker kalt

Wien (OTS) - Die Hoffnung stirbt zuletzt, heißt es, und daran halten sich derzeit besonders die heimischen Touristiker. Beliebte Skigebiete mussten ihren Saisonstart mehrmals verschieben, vielerorts ist ob der Temperaturen eine künstliche Beschneiung bis jetzt nicht möglich und auf die Kitzbüheler Streif fällt wenige Wochen vor dem Hahnenkammrennen Regen. Trotzdem hofft die österreichische Tourismusbranche in der laufenden Wintersaison weiter auf ein Plus bei Umsatz und Ankünften. Bei den Nächtigungen werde es allerdings ein Minus geben, prognostizierte der Obmann der Tourismussparte der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), Johann Schenner, kürzlich bei einem Gespräch mit Journalisten.

Vom derzeitigen Schneemangel sind vor allem die kleinen Skigebiete betroffen. Weitere Auswirkungen des warmen Wetters könnten sich auch erst in der kommenden Wintersaison zeigen: Es wird befürchtet, dass das aktuelle Tauwetter möglicherweise Urlauber von frühen Buchungen für die Saison 2007/2008 abhält. Gedanken macht man sich in der Tourismussparte aber nicht nur über das Wetter. Mehr Saisonarbeitskräfte aus den neuen EU-Ländern werden gefordert. Auch über die Gästestruktur müsse man nachdenken, hieß es. Um die Abhängigkeit vom deutschen Markt zu reduzieren, sei ein stärkerer "Nationenmix" nötig. Mehr dazu lesen Sie im aktuellen Top-Thema des APA-OnlineJournals TOURISTIK unter http://www.journale.apa.at.

Die APA-OnlineJournale bieten für alle Entscheidungsträger den kompetenten und kompakten Überblick. Die Branchenredakteure der APA -Austria Presse Agentur beliefern insgesamt 14 Themenkörbe mit Information in gewohnt schneller, ausgewogener und zuverlässiger Weise. "Be Informed. Be in Front" mit den Fach-News, die dem Manager die relevanten Nachrichten direkt auf den Bildschirm bringen.

Ein APA-OnlineJournal setzt sich aus einem tagesaktuell befüllten Archiv, einem täglichen News-Ticker und einer zumindest wöchentlichen Top-Story zusammen: Der tägliche News-Ticker versorgt die Abonnenten mit den drei bis fünf gewichtigsten Meldungen aus der Branche. Das wöchentliche Top-Thema befasst sich umfassend mit dem relevantesten Ereignis innerhalb dieses Zeitraumes. Zu guter Letzt bietet ein ergiebig befülltes Archiv übersichtliche Möglichkeiten zu gezielter Recherche und Information für unternehmerische Entscheidungen.

Die APA-OnlineJournale sind ein komplett ausgestattetes Rüstzeug für all jene, die wissen wollen und müssen, was in einer bestimmten Branche vor sich geht. Alle Trends, alle Unternehmen und alles über die wichtigsten Akteure finden Sie in den APA-OnlineJournalen. Nutzen Sie jetzt unser spezielles Angebot für Sie: 12 Monate bezahlen plus 2 Monate GRATIS:
http://www.journale.apa.at/cms/journale/shared/abo_ots.htm

Zusätzlicher Service: Nutzen Sie den APA-BranchenTreff für persönliche Kontakte. http://branchentreff.apa.at/

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Christian Call
Leiter Verkaufsteam Branchendienste
Tel. +43/1/360 60-3616
christian.call@apa.at
http://journale.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AOJ0004