Hupkonzert gegen Studiengebühren

Wien (OTS) - Anlässlich der heutigen Bildungsverhandlung zwischen SPÖ und ÖVP sperrt die GRAS (Grüne und Alternative StudentInnen) mehrere Verkehrspunkte in Wien für jeweils 363 Sekunden um gegen 363 Euro Studiengebühren zu demonstrieren. Um 11.00 Uhr blockierte die erste Aktion den Ring auf Höhe der Universität Wien, die Mariahilferstraße und mehrere andere Punkte folgen.

"Einen Kanzler Gusenbauer kann es nur ohne Studiengebühren geben. Das soll die SPÖ heute nicht vergessen wenn sie am Verhandlungstisch Platz nimmt", erinnert Fanny Rasul (GRAS-Sprecherin) an die Wahlversprechen. "Das Hupkonzert hat die Verantwortlichen in der Löwelstraße hoffentlich wach gerüttelt", erhofft sie sich entsprechende Ergebnisse am Ende des Verhandlungstages. "363 Sekunden Blockaden bedeuten 6 Minuten Wartezeit für die AutofahrerInnen, 363 Euro bedeuten für viele eine lebenslange Blockade", so Rasul abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Flora Eder
Tel.: 0650/3301782
Florian Kozak
Tel.: 0650/6731830

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004