FH. St. Pölten: Seit 10 Jahren auf Erfolgskurs

Multimedialer Festakt vermittelt Einblick

St. Pölten (OTS) - Am 19. Dezember 2006 findet der Festakt zum 10-Jahresjubiläum der FH St. Pölten im Landestheater statt. 1996 begannen 60 wagemutige Studierende den neu ins Leben gerufenen Studiengang "Telekommunikation und Medien". Beim Festakt erzählen drei Absolventen, nämlich der Wiener Christian Plaichner und die beiden St. Pöltner Christian Rabus und Martin Schnabl von damals. Als sie im Studium noch mit privaten Foto- und Filmkameras geübt haben. Auch das Media 100-Schnittsystem wurde damals gelehrt, heutige Studierende arbeiten auf professionellem Avid-System. Vier Jahre später wurden die ersten AbsolventInnen in die Wirtschaft entlassen. Christian Plaichner ist mittlerweile Geschäftsführer einer IT-Firma in Wien, Rabus und Schnabl machten sich mit einer Webfirma erfolgreich selbständig. Nun befinden sich mittlerweile 1.200 Studierende am FH-Campus, verteilt auf neun Studiengänge.

1999 wurde am Standort in der Herzogenburgerstraße der erste Zubau eröffnet, 2001 kamen die Studiengänge Sozialarbeit, Medienmanagement und Computersimulation dazu. Für diesen Studenten-Ansturm wurde das BIZ (Berufs-Informationszentrum) angemietet und Hörsäle eingerichtet. Zum Jahreswechsel wurden auch die ersten internationalen Beziehungen geknüpft, die FH in Letterkenny in Irland war die allererste. Im Frühjahr 2001 wurde dann das Webradio "FH-Radio" eingerichtet, am 30. April um 15 Uhr ging es als terrestrisches Ausbildungsradio "FH-Radio 94,4" erstmalig on air, heute ist das "Campus-Radio" fixer Bestandteil der Jugend- und Studenten-Szene in und um St. Pölten.

Im April 2002 wurde die FH zum offiziellen Cisco Academy Award Training Center und ist verantwortlich für die österreichweite Ausbildung der CISCO-InstruktorInnen im universitären Bereich. Im Mai 2003 wird die FH St. Pölten als erste FH Österreichs mit dem international anerkannten "ISO 9001-Zertifikat für Qualitätsmanagementsysteme" ausgezeichnet. Im Oktober dieses Jahres wurde die Jobrotation als Ausbildungsgrundlage für das Campus Radio eingeführt. Im Dezember 03 fanden die ersten St. Pöltener Mediengespräche statt, heuer im November wurde die internationale Studie "Jugend ohne Programm" bei den 2. St. Pöltener Mediengesprächen präsentiert.

2004 gab es dann den ersten Band der wissenschaftlichen Schriftenreihe FACTS und im Mai wurde dem Fachhochschulstandort St. Pölten offiziell die Bezeichnung "Fachhochschule" zuerkannt. Ein Qualitätsmerkmal in der Bildungslandschaft. Ins Wintersemester startete "Telekommunikation und Medien" erstmals als Bachelorstudiengang, heuer haben alle Studiengänge auf dieses System umgestellt. 2005 wurde dann der FH auch das "Sokrates-Qualitätssiegel 2005" durch das Bildungsministerium für die zahlreichen Internationalisierungsmaßnahmen zuerkannt. Und im Juli 2005 wurde das erste "Goldene Kabel" für die besten Studentenarbeiten in den Kategorien Videoclip, Animation und interaktive DVD verliehen. Seit Herbst 2005 können AbsolventInnen der Sozialakademien mit mehrjähriger beruflicher Erfahrung ihre Nachgraduierung erwerben -österreichweit einzigartig. Im Herbst starten die ersten Weiterbildungslehrgänge, der MBA Media Management zieht hochkarätige Medienleute an.

Im März 2006 erfolgt dann die Grundsteinlegung für das neue, 15.000m2 große FH-Gebäude. Im Rahmen einer Kooperation mit der Firma Kabelsignal und der Stadt St. Pölten wurde eine WLAN-Implementierung im Stadtzentrum von St. Pölten erfolgreich umgesetzt. Kostenlos nutzbare Hotspots am Rathausplatz und in St. Pöltner Lokalen gingen im Juni 2006 voll in Betrieb. Und im Herbst 2006 verdoppelt die FH ihr Studienangebot auf insgesamt neun Studiengänge:

Der Bereich Technologie wird um den Studiengang IT-Security ergänzt. Die Ausbildung kombiniert IT-technisches Know-How mit Management und Organisationsfähigkeiten. Der neue FH-Studiengang Media- und Kommunikationsberatung vermittelt den Studierenden fundierte Kenntnisse und Fähigkeiten in Wirtschaft, Unternehmensführung, Medien und Sozialwissenschaft.
Im Gesundheitsbereich werden die beiden Studiengänge Diätologie und Physiotherapie österreichweit einzigartig angeboten.

Auch soll der eigenständige FH-Forschungsbereich mit dzt. 20 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von ca. 2 Millionen Euro weiter ausgebaut werden. Dabei will man an die laufenden großen EQUAL-Projekte bei denen die FH St. Pölten auch externe Entwicklungspartner und andere FHs koordiniert, anschließen.
Mit zur Zeit 1.200 Studierenden, bisher insgesamt 823 AbsolventInnen, 100 hauptberuflichen MitarbeiterInnen und 150 nebenberuflich Lehrenden, ist die FH St. Pölten in den vergangenen 10 Jahren stetig gewachsen und auf Erfolgskurs. Im nächsten Jahr übersiedelt die FH ins Campus-Areal.

Rückfragen & Kontakt:

Corporate Communications: Mag. Michaela Stockinger,
Herzogenburgerstraße 68, 3100 St. Pölten
Tel.: (02742) 313 228 - 265
e-mail: michaela.stockinger@fh-stpoelten.ac.at
http://www.fh-stpoelten.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FSP0001