UPC die Nr. 1 bei "Triple Play"

Wien (OTS) - Fernsehen, Internet und Telefonie wachsen
technologisch immer weiter zusammen zu "Triple Play-Produkten", die dann gemeinsam noch viel mehr können: Schon heute hat der Kampf der Marketing-Abteilungen und der Marken um die Vorherrschaft in dieser neuen Kategorie begonnen. Wer besetzt die Kategorie "Triple Play" heute schon? Wer hat aus Konsumentenperspektive die besten Voraussetzungen in diesem umsatzstarken Zukunftsmarkt? Wem wird am meisten zugetraut?

Die beste Startposition 2006 hat dabei laut einer aktuellen Studie von marketmind Markt- und Markenforschung UPC - zumindest in den Metropolen Österreichs. UPC erreicht den Top-Wert in der Markenbekanntheit, ist "best-in-class" beim Markenimage und kann auf eine zufriedene und treue Kundenbasis bauen.

"Überraschend ist" so Projektleiter Dr. Stefan Schiel "dass trotz der relativ zum Mitbewerb niedrigen Werbeausgaben UPC mit seinen Marken UPC und chello nicht nur die Kategorien TV und Internet gewinnt, sondern auch beim Thema 'Triple Play' ganz vorne liegt, trotz der starken Position der Telekom Austria in der Telefonie." Er führt dies vor allem auf die aufmerksamkeitsstarke Werbelinie mit den animierten Aquarium-Spots und den entsprechenden Print- und Plakatsujets zurück. Stefan Schiel: "Vor allem wenn man die Österreichwerte von UPC mit jenen aus den anderen 10 von uns untersuchten Ländermärkten vergleicht, sieht man, wie schwierig es ist, gegenüber den kapitalstarken Incumbents aus dem Telekommunikationsbereich zu bestehen. Daher ein großes Kompliment an das UPC-Management in Österreich."

Die repräsentative marketmind-Studie mit mehr als 600 Haushaltsentscheidern innerhalb des Versorgungsgebietes von UPC in Österreich zeigt aber nicht nur Vorteile in der Markenaktualität, sondern auch beim Image: In allen wesentlichen Dimensionen (Serviceorientierung, technologische Triple Play-Kompetenz, Innovationskraft, Einfachheit der Bedienung, emotionale Nähe, ...) liegt UPC vor den Konkurrenten Telekom Austria/Aon, Tele2UTA und Premiere.

Wenig überraschend vor diesem Hintergrund ist die hohe Kundenzufriedenheit mit UPC und seinen Produktmarken. Den Top-Wert im Bereich Internet erreicht hier übrigens eine weitere UPC-Marke:
INODE.

Zu marketmind:

Das Wiener Institut für Markt- und Markenforschung hebt sich mit Marketingberatungs-Know-How, innovativen Datenanalysetechniken und kreativen Studiendesigns von anderen Instituten ab. Markenstrategische Fragestellungen und Kundenzufriedenheitsanalysen gehören zu den Kernkompetenzen des Unternehmens. marketmind begleitet seine Kunden als Partner, von der Entdeckung der Marktchancen bis zur Realisierung und Erfolgskontrolle. Zu den wichtigsten Kunden von marketmind gehören Topunternehmen aus unterschiedlichen Branchen:
Austrian Airlines, EVN, Generali und DaimlerChrysler vertrauen auf die maßgeschneiderten Marktforschungslösungen von marketmind.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Stefan Schiel
marketmind Markt- und Markenforschung
Tel.: 01 369 46 26 - 17
s.schiel@marketmind.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005