Große Traditions-Nikolausfeier in St. Nikola/OÖ mit Donauschiffern

BR-Präsident Kneifel: "Nikolaus vertrat Werte, die Europa heute braucht"

Wien (OTS) - "Die Werte, die der heilige Nikolaus von Myra
(Türkei) vertreten und gelebt hat, sind zugleich genau jene Werte, die Europa für seine Zukunft braucht, an der Spitze Solidarität und gelebte Gemeinschaft." Das sagte Bundesratspräsident Gottfried Kneifel am Mittwoch bei der traditionellen Nikolausfeier in St. Nikola im Strudengau (OÖ). Und angesichts der mehr als 300 Besucher spielte der Bundesratspräsident auch auf die jüngste Nikolo-Diskussion in Wien an: "Wenn es noch irgend eines Beweises bedurft hätte, dass die Tradition des heiligen Nikolaus fortgesetzt werden muss, dann ist dieser Beweis heute überzeugend gelungen." Die Feier in St. Nikola, stets auch ein Treff der österreichischen Donau-Schiffer, war heuer besonders eindrucksvoll. Altbischof Dr. Maximilian Aichern hielt den Festgottesdienst und wies auf die Ideale des hl. Nikolaus sowie auf die Tradition der Feier hin.

Weil die Marktgemeinde St. Nikola, die oberösterreichischen Grenzgemeinde zu Niederösterreich (Bezirk Perg), an der Donau liegt und der hl. Nikolaus auch der Schutzpatron der Schiffsleute ist, gedenken sie an diesen Tag besonders "ihres" Heiligen: So fuhren sie auch heuer mit einem Kranz auf die Donau hinaus und übergaben ihn im Gedenken an verunglückte Schiffsleute den Fluten. Eingeladen zu der Traditionsfeier hatte übrigens ein Nikolaus höchstpersönlich: Der Bürgermeister von St. Nikola, NR-Abgeordneter Nikolaus Prinz. (schluss)

FOTOS bitte bei Bedarf anfordern bei: Gemeinde St. Nikola

Rückfragen & Kontakt:

und Information:
Die PRofis/Michael Kress
Tel.: 0664/201 70 45, michael.kress@gmx.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KNF0001