Berliner Hauptbahnhof jetzt Weihnachtshauptbahnhof

Berlin (OTS) - Europas größter Kreuzungsbahnhof mit Europas größtem Glitzerbaum / Spektakuläre Lichtdekoration mit 1.500 Sternen und 7 Riesenkugeln (Berlin, 23. November 2006) Der wertvollste Weihnachtsbaum, den Berlin je hatte, wird vom 27. November 2006 bis zum 8. Januar 2007 im Berliner Hauptbahnhof in vollem Glanz erstrahlen. Die Kristallmanufaktur Swarovski und die Deutsche Bahn AG sorgen gemeinsam für Weihnachtsglanz im Berliner Hauptbahnhof.

Der Swarovski-Baum ist 20 Meter hoch. Seine mehr als 28.000 Zweige sind mit rund 40.000 Weihnachtsornamenten und schillernden Aurora-Borealis-Kristallen geschmückt. Am Abend des 27. November 2006 wird der Baum sowie der gesamte Bahnhof weihnachtlich erstrahlen. Während die Lichter angehen, faszinieren hoch oben in der Halle Artisten mit ihrem akrobatischem Können. Nach dem feierlichen Einschalten der Festbeleuchtung öffnen eine Bar aus Eis sowie die 32 Stände des Weihnachtsmarktes im Hauptbahnhof.

Neben dem Baum werden 1.500 Sterne im Bahnhof und an der Fassade funkeln. Die 70 Zentimeter bis sechs Meter großen Sterne werden von einem neun Meter hohen "Sternewerfer", einer leuchtenden Märchenfigur an der Nordfassade (Europaplatz), gleichsam über den Bahnhof geworfen. Im Bahnhof hängen sieben Riesenweihnachtskugeln mit fünf Metern Durchmesser, die von insgesamt 14.000 LED beleuchtet werden.

Zum Bummeln durch den Hauptbahnhof laden auch die 32 Weihnachtsmarktstände ein. Vom berühmten Salzwedeler Baumkuchen bis zu Früchtebrot reicht das Angebot an Spezialitäten, zudem gibt es weihnachtlichen Designerschmuck, Handwerksartikel und vieles andere mehr. Der Weihnachtsmarkt ist - wie die Geschäfte im Hauptbahnhof -von 8 Uhr bis 22 Uhr geöffnet.

Zu den Veranstaltungen an den Adventssamstagen gehören eine Weihnachts-Autogrammstunde mit Hertha-Stars und Maskottchen Herthinho, einem Tischkickerturnier am 9. Dezember sowie eine Weihnachtsmänner-Sternfahrt zum Berliner Hauptbahnhof am 16. Dezember.

Ein Weihnachtsgottesdienst am 24. Dezember 2006 am Weihnachtsbaum schließt die Adventszeit im Berliner Hauptbahnhof ab.

O-Ton
Susanne Obermaier Chefdekorateurin Swarovski (ca. 20 sec.) "Swarovski ist natürlich der weltweite Hersteller was geschliffenes Kristall in dieser Qualität angeht. Aber für den Weihnachtsbaum haben wir etwas sehr Besonderes gemacht. Alle Anhänger sind noch mal bedampft worden. Das ist natürlich sehr exclusiv und sie haben dadurch ein Farbspektrum, was einzigartig sein wird."

O-Ton Julia Theurkauf, Chefin Berlin Hauptbahnhof (ca. 1 min) "Der neue Berliner Hauptbahnhof ist ja ein Wahrzeichen hier in Berlin geworden, seit der Eröffnung, das ist nun fast ein halbes Jahr her und wir wollen unseren Reisenden, unseren Gästen, den Berlinern und Allen, die hier auch aus dem Ausland nach Berlin kommen eine weihnachtliche Stimmung bieten und dazu gehört ohne Zweifel ein Weihnachtsbaum und das Angebot, das Swarovski uns gemacht hat dieses großzügige Angebot, den größten und prächtigsten Weihnachtsbaum Europas hier überhaupt aufzustellen mit über 40.000 Kristallen klang so fantastisch, dass wir das auf keinen Fall ablehnen wollten, ganz im Gegenteil, wir sind stolz darauf, dass dieser Baum hier für eine bestimmte Zeit Gast sein wird und denken auch, dass die Kooperation zwischen Bahn und Swarovski für beide Marken eine Win-Win-Situation ist.Swarovski ist Mieter hier am Hauptbahnhof und das unterstreicht auch die erfolgreiche Eröffnungsphase von Swarovski hier am Hauptbahnhof und ich denke wir können uns alle sehr darüber freuen."

O-Ton Nicole Koropp, Sprecherin Swarovski Deutschland GmbH "Wir haben in Deutschland lange nach einem geeigneten Platz gesucht. Vorraussetzung für unser Kristall ist natürlich immer, dass wir etwas Überdachtes haben, etwas Helles, eine schöne Architektur drum herum und da bot sich natürlich der Bahnhof ideal dafür an, vor allem auch um in die Höhe zu gehen, d.h. wir haben jetzt einen Weihnachtsbaum, der 20 Meter hoch ist, ich denke mal, da gibt es sicherlich höhere, aber wir haben, wenn ich für Swarovski spreche, den kristallinsten Baum, den es von Swarovski überhaupt gibt."

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im APA-OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Claudia Triebs
Tel.: 0049 (030) 297-61133
claudia.triebs@bahn.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0004