Bundespräsident Fischer besuchte Otto-Wagner-Kirche

Kurz-Visite am Areal des Otto-Wagner-Spitals

Wien (OTS) - Heute, Freitag, besuchten Bundespräsident Dr. Heinz Fischer und seine Frau Margit die neu renovierte Steinhof-Kirche auf dem Gelände des Otto-Wagner-Spitals. Bundespräsident Fischer, der bei der offiziellen Eröffnung der Kirche am 1. Oktober dieses Jahres nicht anwesend sein konnte, holte damit seinen Besuch nach. Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Renate Brauner und Dr. Susanne Herbek, Direktorin im Wiener Krankenanstaltenverbund, begleiteten den Bundespräsidenten und seine Gattin.

Die Otto-Wagner-Kirche - eine der bedeutendsten sakralen Bauschöpfungen des Jugendstils - entstand zwischen 1904 und 1907 am Gelände der damaligen Landes-Heil- und Pflegeanstalt für Nerven- und Geisteskranke 'Am Steinhof'. Vom renommierten Wiener Architekten Otto Wagner stammt das Konzept. Bekannte Jugendstilkünstler trugen zum Gesamtwerk bei, wie etwa Kolomann Moser, von dem die Fenster der Kirche stammen. Otto Wagner ließ sich bei der Planung der Kirche von den ÄrztInnen und Pflegepersonen der Nervenheilanstalt beraten, um diese auf die Bedürfnisse psychisch kranker PatientInnen auszurichten.

In den vergangenen sechs Jahren wurde die Kirche beim Otto-Wagner-Spital generalsaniert und ist seit September 2006 wieder für die Bevölkerung geöffnet. Die Stadt Wien investierte 11,3 Millionen Euro in die Renovierung der Kirche.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) hir

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Stefan Hirsch
Mediensprecher Stadträtin Mag.a Renate Brauner
Tel.: 4000/81 231
Mobil: 0664/431 10 13
E-Mail: hir@ggs.magwien.gv.at

Paul Vecsei
Wiener Krankenanstaltenverbund / Presse
Tel: 40409/60 109
E-Mail: paul.vecsei@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014