APA-OnlineJournal aktuell: Gehaltskonflikt im Handel wird zur Machtprobe

Wien (OTS) - Die Fronten im Kampf um einen neuen Kollektivvertrag für rund 450.000 Handelsangestellte und rund 100.000 Beschäftigte in verwandten Berufen bleiben verhärtet. Während die Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA) bundesweite Betriebsrätekonferenzen sowie weitere Aktionen am 8. Dezember angekündigt hat, lädt die Wirtschaftskammer (WKÖ) am 28. November zu Gesprächen. Dabei werde man den weiteren Fahrplan festlegen und dann sehen, wie es weiter geht, erklärte Rolf Gleissner von der WKÖ. Die Gewerkschafter versuchen unterdessen den Druck zu erhöhen und die Arbeitgeber wieder an den Verhandlungstisch zu bringen - und zwar mit einem verbesserten Angebot im Gepäck, so GPA-Verhandler Manfred Wolf.

Die Verhandlungspartner bemühen nach dem erstmaligen Scheitern der KV-Verhandlungen in der Geschichte altbekannte Argumente: Die Einkommenssituation im Handel sei trotz besserer Unternehmensergebnisse sehr schlecht, andere Branchen würden deutlich mehr bekommen und außerdem wären nun die Arbeitgeber an der Reihe, sich zu bewegen. Die Unternehmer kritisieren hingegen, dass von der Gewerkschaft schon längere Zeit kein Gegenangebot gekommen sei. Der Metallerabschluss habe keine Signalwirkung, die Konjunktur im Handel sei ein zartes Pflänzchen und Teilzeit entspreche in den meisten Fällen dem Wunsch der Arbeitnehmer. "Die Arbeitgeber haben es am 28. November in der Hand, was am 8. Dezember passiert", so der Konter der Gewerkschaft.
Mehr dazu lesen Sie im aktuellen Top-Thema des APA-OnlineJournals LEBENSMITTEL unter http://www.journale.apa.at.

Die APA-OnlineJournale bieten für alle Entscheidungsträger den kompetenten und kompakten Überblick. Die Branchenredakteure der APA -Austria Presse Agentur beliefern insgesamt 14 Themenkörbe mit Information in gewohnt schneller, ausgewogener und zuverlässiger Weise. "Be Informed. Be in Front" mit den Fach-News, die dem Manager die relevanten Nachrichten direkt auf den Bildschirm bringen.

Ein APA-OnlineJournal setzt sich aus einem tagesaktuell befüllten Archiv, einem täglichen News-Ticker und einer zumindest wöchentlichen Top-Story zusammen: Der tägliche News-Ticker versorgt die Abonnenten mit den drei bis fünf gewichtigsten Meldungen aus der Branche. Das wöchentliche Top-Thema befasst sich umfassend mit dem relevantesten Ereignis innerhalb dieses Zeitraumes. Zu guter Letzt bietet ein ergiebig befülltes Archiv übersichtliche Möglichkeiten zu gezielter Recherche und Information für unternehmerische Entscheidungen.

Die APA-OnlineJournale sind ein komplett ausgestattetes Rüstzeug für all jene, die wissen wollen und müssen, was in einer bestimmten Branche vor sich geht. Alle Trends, alle Unternehmen und alles über die wichtigsten Akteure finden Sie in den APA-OnlineJournalen. Nutzen Sie jetzt unser spezielles Angebot für Sie: 12 Monate bezahlen plus 2 Monate GRATIS:
http://www.journale.apa.at/cms/journale/shared/abo_ots.htm

Zusätzlicher Service: Nutzen Sie den APA-BranchenTreff für persönliche Kontakte. http://branchentreff.apa.at/

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Christian Call
Leiter Verkaufsteam Branchendienste
Tel. +43/1/360 60-3616
christian.call@apa.at
http://journale.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AOJ0001