Deutsche Messe Hannover: Neukonstituierung des Aufsichtsrates

Hannover (ots) -

  • OB Weil folgt Schmalstieg im Aufsichtsrat
  • Harald Stöber und Carl Martin Welcker neue Industrievertreter Auf seiner heutigen Sitzung konstituierte sich turnusgemäß der Aufsichtsrat der Deutschen Messe Hannover neu: Oberbürgermeister Stephan Weil folgt seinem Amtsvorgänger Dr. Herbert Schmalstieg in der Funktion des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden. Dieser schied nach 34 Jahren aus dem Gremium aus. Der Aufsichtsrat dankte Schmalstieg ausdrücklich für sein intensives Engagement für die Deutsche Messe, den Messestandort Hannover sowie Stadt und Region. Vorsitzender des Aufsichtsrates ist weiterhin Walter Hirche, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Auch bei den Vertretern der ausstellenden Wirtschaft wurden zwei personelle Wechsel vollzogen: Harald Stöber, Vorsitzender des Vorstandes der Arcor AG & Co. in Eschborn, folgt Peter Wagner, Mitglied des CeBIT-Messeausschusses. Carl Martin Welcker, Geschäftsführer der Alfred H. Schütte Vertriebsgesellschaft mbH in Köln und Vorsitzender des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e. V. (VDW) in Frankfurt am Main, folgt Dr. Bernhard Kapp, Ehrenvorsitzender des Beirates der Kapp GmbH in Coburg, der dem Aufsichtsrat der Deutschen Messe 35 Jahre angehörte. Bei den Vertretern der Landeshauptstadt Hannover folgt Christine Kastning, Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion und Beigeordnete der Landeshauptstadt Hannover, auf Klaus Huneke. Bei den Arbeitnehmervertretern schieden Margret Heeßel und Axel Gottlieb aus. Ihre Nachfolger sind Christiane Kröning und Reza-René Mertens.

Rückfragen & Kontakt:

Ansprechpartner für die Redaktion:

Detlev Rossa
Tel.: 05 11/89-3 10 10
E-Mail: Detlev.Rossa@messe.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0007