MA 62: Jetzt oder erst nach dem Jahreswechsel Pass beantragen

Wien (OTS) - Von Oktober 2005 bis zur Einführung der neuen Sicherheitspässe wurden als besondere Serviceleistung für die BürgerInnen zahlreiche Reisepässe kostenlos bis Jahresende 2006 verlängert. Deshalb laufen viele Reisepässe mit Ende des Jahres ab. Um längere Wartezeiten bei der Beantragung von Reisepässen vermeiden zu können, empfiehlt die MA 62 (Wahlen und verschiedene Rechtsangelegenheiten) deshalb, den Reisepass entweder bereits jetzt oder erst nach dem Jahreswechsel zu beantragen. Erfahrungsgemäß werden ab Mitte Jänner bis März weniger Reisepässe beantragt als in der "heißen" Weihnachtszeit. Wer also für die Weihnachtsferien noch jetzt einen Reisepass braucht, sollte am besten dieser Tage zu einer der Passservicestellen in den Magistratischen Bezirksämtern kommen.****

Die Passservicestellen in den Magistratischen Bezirksämtern bieten ihren KundInnen die Möglichkeit an, online einen Termin für die Beantragung des Reisepasses oder des Personalausweises zu vereinbaren. Nähere Informationen dazu sind im Internet unter www.wien.at/mba/passtermin.htm zu finden.

Die neuen Sicherheitspässe werden zugestellt

Wer eine Reise plant und einen neuen Pass braucht, sollte berücksichtigen, dass die Ausstellung der neuen Sicherheitspässe fünf Werktage dauert. Die neuen Sicherheitspässe werden auf Grund der höheren Sicherheitsanforderungen zentral für ganz Österreich in der Österreichischen Staatsdruckerei produziert und von dieser innerhalb von rund fünf Werktagen nach Antragstellung mit der Post an eine Wunschadresse zugestellt. Ein Tipp: Wer arbeitet und daher tagsüber nicht zuhause ist, lässt sich den Reisepass am besten an die Jobadresse schicken.

o Alles zum Thema Pässe finden Sie unter: www.wien.at/ma62/passservice/

(Schluss) me

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Michael Eipeldauer
Tel.: 4000/81 853
Handy: 0664/826 84 36
eip@gif.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021