3. Sport und Fun-Halle in Wien

Ein Geschenk zum 10-Jahres Jubiläum an alle WienerInnen

Wien (OTS) - Nach nur einem Jahr Bauzeit ist die 3. Sport und Fun-Halle (Donaustadt, Erzherzog-Karl-Straße 108) nun Realität. Zum 10-jährigen Jubiläum von Sport und Fun in Wien übergab Vizebürgermeisterin und Sportstadträtin Grete Laska "das Geschenk" an alle WienerInnen. "Je mehr Möglichkeiten es in unserer Stadt gibt Sport zu betreiben, desto besser ist es für die Gesundheit unsere Kinder, der Jugend und natürlich auch aller Erwachsenen. Dabei ist es wichtig nicht nur im Sommer ein hervorragendes Angebot zu bieten, sondern vor allem auch in der kalten Jahreszeit. Wie die Vergangenheit in den beiden Sport und Fun-Hallen im 2. und 16. Bezirk schon gezeigt hat, ist die Nachfrage enorm und jetzt mit der 3. Halle in der Donaustadt gibt es keine Ausreden mehr fürs Inaktivsein. Am besten heute noch hingehen und gleich ausprobieren. Darüber hinaus gibt es am 25. November ab 12.00 Uhr, den "Tag der offenen Tür" in allen drei Sport und Fun-Hallen. Alle WienerInnen sind dazu natürlich herzlichst eingeladen", sagt Vizebürgermeisterin und Sportstadträtin Grete Laska.

Planungsstadtrat Rudi Schicker, Vorsitzender der Wiener Naturfreunde, hat sich vehement für den Bau der angrenzenden Kletterhalle eingesetzt: "Klettern ist ein aktueller Trendsport. Wir legen beim Indoor-Climbing auf die Sicherheit enormen Wert: speziell ausgebildetes Personal und umfangreiche Leihausrüstung bieten den Kletterbegeisterten viel Sicherheit. Unter fachkundiger Betreuung ist dieser Sport auch leicht zu erlernen und spricht viele interessierte Menschen, ob jung oder älter, an. Und das Klettern in der Halle ist wetterunabhängig und bietet die ideale Möglichkeit, Sport auch 'zwischendurch’ zu betreiben. Deshalb haben die Wiener Naturfreunde die Kletterhalle Wien gebaut und das Projekt wird erfolgreich sein -davon bin ich überzeugt."****

Auf über 5.000 m2 Sport pur erleben

Die Halle hat eine Grundfläche von ca. 120 x 40 Meter, die Höhe im Trend- und Volleyballbereich beträgt 10 Meter, im Bereich des Klettersports sind es 16 Meter. Das Angebot reicht von Beachvolleyball, über Streetsoccer, Badminton, Speedminton bis hin zum Tischtennis. Auch alle Basketballfans kommen auf ihre Rechnung, auf einem modernen, nachgiebigen und gelenksschonenden Belag kann gedribbelt, gepasst und geworfen werden. Neben der ersten Volleyballakademie können nun auch alle Kletterfreaks im Winter ihrer Lieblingsbeschäftigung in der angrenzenden Halle der Wiener Naturfreunde frönen: Die 'Halle für Alle’ ist die größte Kletterhalle Österreichs. Die wettkampftaugliche Halle spielt alle Stückl’n: 1.200 m2 Grundfläche bei einer durchgängigen Höhe von 16 Metern, 2.200 m2 Kletterlandschaft, davon 400 m2 Boulderareal. Bis zu 270 Personen können gleichzeitig klettern, mehrere Kurse können dabei parallel stattfinden. Und all das bei einer Kletterlandschaft, die für alle etwas bietet: für Profis ebenso wie für Einsteiger, gleichgültig welchen Alters. Weitere Infos, etwa zu den Öffnungszeiten, Kursangeboten und Eintrittspreisen finden Sie im Internet unter www.kletterhallewien.at .

Sport und Fun-Hallen ein großer Erfolg

Auch heuer war die Auslastung in den Sport und Fun-Hallen eine mehr als zufriedenstellende. Bis dato nutzten knapp 55.000 Sportbegeisterte das umfangreiche Angebot im 2. Bezirk (Steigerung gegenüber Vergleichszeitrum 2005 von 5,5%) und über 20.500 WienerInnen besuchten die Sport und Fun-Halle im 16. Bezirk (Steigerung gegenüber Vergleichszeitraum 2005 von über 3%). "Die Steigerung der Zahlen von Jahr zu Jahr ist auf die hervorragende Arbeit des Sport und Fun-Hallen Teams zurückzuführen und der beste Beweis dafür, dass das Bedürfnis nach Bewegung in der Bevölkerung vorhanden ist. Es gilt aber weiterhin Überzeugungsarbeit für die Wichtigkeit von Sport und Bewegung zu leisten, denn immerhin sind fast 60% der Bevölkerung sportlich inaktiv. Gelingt es nur die Hälfte davon zur Bewegung zu bringen, würde das Gesundheitssystem extrem entlastet. Bewegung in Wien findet Stadt und ich bin überzeugt davon, dass auch die dritte Sport und Fun-Halle ein großer Erfolg wird,", so Vizebürgermeisterin und Sportstadträtin Grete Laska. Insgesamt besuchen in den vergangenen 10 Jahren rund 700.000 WienerInnen die zwei Sport und Fun-Hallen. Die dritte neue Halle in der Donaustadt wird bestimmt auch an diesen Erfolg anschließen.

Tag der offenen Tür mit Torhüterlegende Michi Konsel

Am 25. November ab 12.00 Uhr sind die Pforten in allen drei Sport und Fun-Hallen geöffnet. Bei freiem Eintritt kann man sich vom Sport-Angebot überzeugen und natürlich alles ausprobieren. In der Donaustadt heißt es ab 14.30 Uhr Elferschießen gegen Michi Konsel und danach gibt’s auch Autogramme.

o Sport und Fun - Dusika: 2., Engerthstraße 267-269 Tischttennis, Beachvolleyball, Streetsoccer, Fitnessbereich, Krafttraining, Inlinehockey, etc.

o Sport und Fun - Ottakring: 16., Gallitzinstraße 4 Skaterpark, Streetball, Tischfußball, Badminton, Eislaufplatz, etc.

o Sport und Fun - Donaustadt: 22., Erzherzog-Karl-Straße 108 Speedminton (Art Badminton mit speziellen Federbällen, den sogenannten Speedern, die enorme Geschwindigkeiten erreichen), Streetball, Beachvolleyball, darüber hinaus werden auch Sportasse wie Michi Konsel Tipps und Tricks geben.

Weitere Informationen gibt es auch unter www.wien.at

rk-Fotoservice: www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) mak

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mark Kaser
Mediensprecher Vizebürgermeisterin Grete Laska
Tel.: 4000 - 81199
E-Mail: mak@gjs.magwien.gv.at
Wilhelm Göppert
sport&fun
Tel.: 726 56 50
Handy: 0664/33 86 016
E-Mail: w.goeppert@sportundfun.at
DI Thomas Keller
Mediensprecher Planungsstadtrat Rudolf Schicker
Tel.: 4000 - 81420
E-Mail: kel@gsv.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0022